Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Vereine beklagen Zustand der Sportstätten

Sportler sind unzufrieden Vereine beklagen Zustand der Sportstätten

Die Sportvereine im Stadtteil haben ein düsteres Bild über den Zustand diverser Sportanlagen in Anderten gezeichnet. Die Sportler fühlen sich im Vergleich zu Nachbarstadtteilen von der Stadt stiefmütterlich behandelt.

Eisteichweg 11, Hannover 52.36584 9.84983
Google Map of 52.36584,9.84983
Eisteichweg 11, Hannover Mehr Infos
Nächster Artikel
Mieterin bleibt Vermieter 43 000 Euro schuldig

Marode: Das ehemalige AMK-Haus am Eisteichweg 11.

Quelle: Martin Steiner

Hannover. „Wir halten ihn für beklagenswert und inakzeptabel“, heißt es im Schreiben des Turn- und Sportvereins (TSV) über den Zustand diverser Sportanlagen an den hannoverschen Rat. Aus Sicht der Sportfreunde wird Anderten im Vergleich zu Nachbarstadtteilen stiefmütterlich behandelt. Die Gesamtsituation wird Wahlkampfthema, und zwar zunächst bei einem Forum der Werbegemeinschaft Anderter Geschäftsleute am Dienstag, 9. August, um 19.30 Uhr im Saal des Schützenhauses.

Mit der Sporthalle am Eisteichweg ist der TSV, der rund 1800 Mitglieder zählt, generell nicht zufrieden, weil sie für den Leistungssport im Handball drei Meter zu kurz ist. Jetzt hat sich die Situation verschärft. „Wir können mehr als die Hälfte der sanitären Anlagen nicht nutzen, seit im April, als die Saison noch lief, Legionellen im Wasser festgestellt worden sind“, sagt der Vorsitzende Ortwin Posselt. Einen Sanierungszeitpunkt habe die Stadt bisher nicht nennen können. Auf Anfrage teilt ein Sprecher mit, tatsächlich sei derzeit „ein Zeithorizont noch nicht zu benennen“. Die Sanierung werde geplant, dann sei für die eigentlichen Arbeiten ein Ausschreibungsverfahren vorzuschalten.

Hallenbad am Eisteichweg macht Probleme

Auch in der Sporthalle an der Krummen Straße stehen die Dinge nicht zum Besten. Bei einer Begehung wurde festgestellt, dass das Dach saniert werden muss. Die Stadt will das weitere Vorgehen mit dem TSV abstimmen. Dritter Kritikpunkt des TSV ist das Hallenbad am Eisteichweg, das seit dem Ausfall des Misburger Hallenbades aktuell als einziges im Stadtbezirk zur Verfügung steht. Posselt sagt, am Eisteichweg sei schon mehrfach die Warmwasserversorgung ausgefallen, und Teilbereiche des Kellers stünden oft zentimeterhoch unter Wasser. Im Bäderkonzept der Stadt ist eine Sanierung in Anderten erst für das Jahr 2026 vorgesehen. Bis dahin, so erklärt die Verwaltung, „wird die Verkehrssicherheit im Rahmen der laufenden Bauunterhaltung sichergestellt“.

Beide Anderter Sportvereine stoßen sich am ehemaligen AMK-Haus, das so marode ist, dass es bis auf unverzichtbare Räumlichkeiten wie den Umkleidetrakt der Sportfreunde stillgelegt wurde. Auch die Außenanlagen seien in einem schlechten Zustand. Der TSV hatte im vergangenen Jahr den Vorschlag gemacht, das Gebäude abzureißen und durch eine Mehrzweckhalle zu ersetzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stadt präsentiert Studie
Foto: Bereits seit Mai 2015 ist das Hallenbad gesperrt. Deshalb kann zurzeit nur das Freibad genutzt werden.

Das Misburger Bad steht bei einer gemeinsamen öffentlichen Sitzung des Sportausschusses mit dem Stadtbezirksrat Misburg-Anderten im Fokus. Die Experten vom Architekturbüro ­Veauthier und vom Ingenieurbüro Kannewischer werden die lang erwartete Machbarkeitsstudie zum Misburger Bad vorstellen.

mehr
Mehr aus Anderten
Anderten in Zahlen
  • Stadtbezirk : Misburg-Anderten, 5. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 32.300
  • Einwohner je Stadtteil: Anderten (ca. 7.600 Ew.), Misburg-Nord (ca. 21.900 Ew.) und Misburg-Süd (ca. 2.600)
  • Postleitzahl : 30559, 30627, 30629, 30655
  • Geschichte: Das Dorf Anderten wurde 1974 nach Hannover eingemeindet.
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.