Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Badenstedter SC feiert Richtfest - Fusion kommt nicht

Richtfest beim Vereinsheim Badenstedter SC feiert Richtfest - Fusion kommt nicht

Knapp ein Jahr nachdem das Vereinsheim des Badenstedter Sportclubs (BSC) abgebrannt und schlussendlich auch noch durch Metalldiebe geplündert wurde, feierte der Club jetzt am Rohbau des neuen Vereinsheims Richtfest – mit 250 Unterstützern, Nachbarn, Handwerkern und Vereinsmitgliedern.

Voriger Artikel
Betrunkener Autofahrer rast auf Polizisten zu
Nächster Artikel
Zeugen gesucht: 87-Jähriger in Wohnung überfallen

Es geht voran: Das neue BSC-Vereinsheim nimmt Form an.

Quelle: Wilde

Hannover. „Die Containerzeit war anfangs schwer“, sagt Nicola Herwig vom Badenstedter SC. Die Übergangsmodule waren provisorisch für das fehlende Vereinsheim aufgebaut worden. Umkleiden, Duschen, sanitäre Anlagen und ein Büro – nur das Nötigste war noch für den Verein zugänglich. „Gerade im Winter war es für die Spieler unangenehm, in die kalten Räume zu kommen“, erklärt Herwig. Nach der Winterpause hätten sich aber die meisten damit arrangiert.

Einige Eltern wollten ihre Kinder unter den Bedingungen allerdings nicht mehr beim BSC spielen lassen. Und auch andere Spieler verabschiedeten sich aus dem Verein. Dennoch ist der Großteil der Mitglieder geblieben. „Im Moment zählen wir knapp 550“, sagt Herwig.

Im Obergeschoss sind zwar Räume für eine Gaststätte vorgesehen, doch wird die Etage aus Kostengründen zunächst nicht ausgebaut. Die findigen Badenstedter haben eine Alternative gefunden: den hauseigene Bierwagen. „Wir haben festgestellt, dass die Mütter zum Kaffeekaufen sowieso lieber zum Bierwagen gehen als nach oben zu laufen“, heißt es vom BSC.

Fusion mit TVB ist vom Tisch

Wenn keine Probleme auftreten, hofft der Badenstedter SC, Anfang September mit dem Neubau fertig zu sein.

Die gewünschte Fusion zweier Vereine, die sich der Turnverein Badenstedt (TVB) erhofft hatte, stehe laut Herwig im BSC nicht mehr zur Diskussion. „Unsere Mitglieder möchten das nicht“, sagt sie. Die Gefahr, dass viele Vereinsmitglieder bei einer Fusion abspringen würden, sei dem Vorstand einfach zu groß gewesen.

Mit einer Fusion wollte der TVB den Bau einer neuen Handball- oder Mehrzweckhalle bewirken. Sie sollte unter anderem aus den Versicherungsgeldern des abgebrannten Freizeitheims des BSC finanziert werden. Daraus wird nun nichts. Und ohne das Geld der Versicherung fehlen wohl die Mittel für eine neue Halle.

Von Madeleine Buck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Badenstedt
Badenstedt in Zahlen
  • Stadtbezirk : Ahlem-Badenstedt-Davenstedt, 11. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 31.600
  • Einwohner je Stadtteil: Badenstedt (11.434 Ew.), Ahlem (9.586 Ew.) und Davenstedt (10.606)
  • Bevölkerungsdichte : 3.211 Einwohner/km²
  • Postleitzahl : 30453, 30455
  • Geschichte: Als Ortsteil von Linden wurde Badenstedt im Jahr 1920 nach Hannover eingemeindet.
Ein Spaziergang durch Ahlem
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.