Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Bemerode Eine Neue führt die Fraktion der Grünen
Hannover Aus den Stadtteilen Bemerode Eine Neue führt die Fraktion der Grünen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 27.10.2016
Diplom-Journalistin und Kulturpädagogin Annette Volland übernimmt den Vorsitz der Grünen-Fraktion. Quelle: HAZ
Anzeige
Hannover

„Ich freue mich, dass mir unsere beiden sehr erfahrenen Fraktionsmitglieder ihr Vertrauen schenken“, sagt die Diplom-Journalistin und Kulturpädagogin Annette Volland. Neben der 53-jährigen Bemeroderin besteht die dreiköpfige Grünen-Fraktion aus der amtierenden Ratsfrau und Bürgermeisterin Regine Kramarek sowie Grünen-Stadtteilgruppensprecher Uwe Rücker, der im September zum dritten Mal in das Gremium gewählt wurde.

„Neben einer engen Begleitung der Planung für Kronsberg Süd im Hinblick auf ökologische Aspekte sind mir eine energetische und bauliche Sanierung und auch die ästhetische Aufwertung des Bemeroder Rathauses ein großes Anliegen“, nennt Volland ihre politischen Schwerpunkte. Außerdem will sich Volland für eine durchgängige Fahrradstraße von Bemerode über Kirchrode in die Innenstadt einsetzen.

cli

Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr am Donnerstagabend in Bemerode: Im Baubaugebiet Neherfeld war ein dreijähriger Junge beim Spielen mit seinem Kopf zwischen die Eisenstangen des Treppengeländers geraten. Die Feuerwehr brauchte nicht lange, um ihn zu befreien.

27.10.2016

Viele Kinder in der Grundschule Am Sandberge müssen sich seit Montag noch einmal neu orientieren: Die Schulleitung musste kurzfristig eine dritte sowie eine vierte Klasse auflösen und auf die übrigen vier Klassen des jeweiligen Jahrgangs verteilen. Grund sind längerfristige Krankheitsfälle unter den Lehrern.

Bärbel Hilbig 28.10.2016

Den Grünen bereitet die Parksituation im zukünftigen Wohnquartier Kronsberg-Süd schon jetzt Sorgen. Im Bezirksrat Kirchrode-Bemerode-Wülferode fragte die Fraktion nun nach, wie die Verwaltung sicherstellen will, dass die angekündigten Tiefgaragenstellplätze von den Bewohnern des Viertels auch tatsächlich genutzt werden.

13.10.2016
Anzeige