Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehr ehrt Vater und Tochter für ihr Engagement

Bemerode Feuerwehr ehrt Vater und Tochter für ihr Engagement

Die Bemeroder Detlef Zimmermann und seine Tochter Sandra werden vom Landesfeuerwehrverband für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet. Beide spielen bereits seit ihrer Kindheit im Spielmanns- und Fanfarenzug der Freiwiligen Feuerwehr Hannover.

Voriger Artikel
Braucht der Bezirk mehr Hundekottütenspender?
Nächster Artikel
Nur zwei Bolzplätze sind komplett gesperrt

Ein eingespieltes Team: Sandra und Detlef Zimmermann

Quelle: Marius Klingemann

Hannover. „Ich lebe die Feuerwehrmusik einfach.“ Detlef Zimmermann sitzt in seinem Wohnzimmer an der Bergstraße und strahlt eine nicht zu übersehende Zufriedenheit aus. 50 Jahre Musik - darauf kann der 63-jährige Elektroinstallateur-Meister zurecht stolz sein.

Bereits mit 13 Jahren ist Zimmermann dem Spielmanns- und Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr Hannover beigetreten. Ein entscheidender Faktor war dabei sein Vater Horst-Günther, der den Verein im Jahre 1964 mitgegründet hatte. „Es war und ist nach wie vor etwas ganz Besonderes für mich, in so einer Musikeinheit mitmachen zu dürfen“, erzählt Detlef Zimmermann. Nachdem er zunächst an der Marschtrommel aktiv war, ist er seit 1991 als Stabführer des Spielmannszuges tätig.

Dieses langjährige Engagement wurde im vergangenen November im angemessenen Rahmen gewürdigt: In Anwesenheit aller Zugkameraden sowie Vertretern der Feuerwehr Hannover, des Karnevalswesens und der lokalen Politik bekam Zimmermann im Feuerwehrhaus Bemerode/Kirchrode das Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen verliehen.

„Jeder einzelne von uns weiß deine Arbeit und dein Engagement zu schätzen“, hatte seine Tochter Sandra damals in ihrer Eröffnungsrede gesagt. Dieses Lob kann man gerne zurückgeben: Seit nunmehr 25 Jahren ist die 35-Jährige an verschiedenen Instrumenten ebenfalls im Spielmannszug aktiv und bekleidet mittlerweile das Amt der stellvertretenden Zugführerin. Hierfür bekam auch sie das niedersächsische Landesabzeichen überreicht. Darüber hinaus erhielten beide den Karnevalsorden 2017 des Vereins Eschweiler. „Eine große Ehre“, sind sich beide einig.

Detlef und Sandra Zimmermann verbindet dabei nicht nur die langjährige Liebe zur Feuerwehrmusik. Als Diplom-Ingenieurin für Elektrotechnik arbeitet Sandra Zimmermann auch zusammen mit ihrem Vater in dessen Firma in Bemerode, außerdem wohnen beide im gemeinsamen Mehrgenerationenhaus an der Bergstraße. „Wenn man so viel Zeit miteinander verbringt, können natürlich auch mal die Fetzen fliegen“, resümieren beide. Insgesamt sei man aber ein eingespieltes Team - insbesondere in der Musik, auch wenn Tochter Sandra vielleicht die „etwas moderneren Töne“ bevorzuge, wie Detlef Zimmermann sagt.

Beide Zimmermanns würden sich über neue Mitglieder für ihren Spielmanns- und Fanfarenzug freuen. Die Musiker proben immer freitags von 19 bis 21 Uhr im Feuerwehrhaus Bemerode/Kirchrode (Lange-Hop-Straße 118).

Von Marius Klingemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bemerode
So schön ist Bemerode

So schön ist Hannover: HAZ.de nimmt Sie mit auf einen Fotostreifzug durch Hannover. Heute: Bemerode

Bemerode in Zahlen
  • Stadtbezirk : Kirchrode-Bemerode-Wülferode, 6. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 29.728
  • Einwohner je Stadtteil: Bemerode (17.908 Ew.), Kirchrode (10.941 Ew.), Wülferode (879 Ew.)
  • Bevölkerungsdichte : 1.246 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30539/30559
  • Markantes aus der Geschichte: Der Ort wurde 1204 erstmals unter dem Namen Bemungerode erwähnt. Durch die Erschließung der Siedlung Am Kronsberg zur EXPO 2000 ist Bemerode stark gewachsen.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.