Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Bemerode Grüne zweifeln an Tiefgaragennutzung
Hannover Aus den Stadtteilen Bemerode Grüne zweifeln an Tiefgaragennutzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 16.10.2016
Den Grünen bereitet die Parksituation im zukünftigen Wohnquartier Kronsberg-Süd schon jetzt Sorgen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Die Grünen-Fraktion erinnert daran, dass die Planungsgruppe bei einer öffentlichen Präsentation im Juni von 0,8 Stellplätzen pro Wohneinheit gesprochen habe - private Parkmöglichkeiten, die vorrangig in Tiefgaragen entstehen sollen. Diese Pläne hält sie für unrealistisch. Die Grünen rechnen stattdessen damit, dass die Straßen auch im südlichen Kronsberggebiet von den Anwohnern zugeparkt werden. „Wie die Erfahrung gezeigt hat, wird die Nutzung von Tiefgaragen aufgrund der Stellplatzmieten nicht in dem vorhandenen Umfang angenommen“, sagte Grünen-Bezirksratsfrau Monika Bergmann.

Verwaltung kann Mieter nicht zwingen

Die Stadt kann denn auch nicht garantieren, dass das Stellplatzkonzept mit den Tiefgaragen aufgehen wird. „Generell obliegt es nicht der Verwaltung, Nutzer einer Immobilie - egal, ob Mieter oder Eigentümer - zum Gebrauch von Tiefgaragenstellplätzen zu zwingen“, sagte Stadtplaner Matthias Fabich. Derartige Probleme könnten nur im Dialog mit der beteiligten Wohnungswirtschaft gelöst werden. Dieser stehe aber noch aus. „Der Zeitpunkt, um sich über Tiefgaragenstellplätze zu unterhalten, ist verfrüht“, stellte Fabich klar. „Schließlich planen wir hier Niedersachsens größtes Neubauvorhaben.“ Antworten auf solche Detailfragen könne erst der Bebauungsplan liefern, der vor der politischen Sommerpause 2017 vorgelegt werden soll. Dann solle auch die gesetzlich vorgeschriebene Bürgerbeteiligung stattfinden. Im Vorfeld hatte die Stadt bereits mehrere Planungstreffen mit Anwohnern und anderen interessierten Bürgern organisiert.

Von Christian Link

Ein Pizza-Lieferant ist am Dienstagabend in Bemerode von zwei unbekannten Männern ausgeraubt worden. Die Täter konnten mit den Einnahmen des Boten entkommen. Die Polizei hofft nun auf Zeugen, die etwas zu dem Überfall sagen können.

05.10.2016

Vor knapp einem Jahr haben die Bauarbeiten für die Flüchtlingsunterkunft am Kronsberg begonnen. Für Donnerstag lädt die Stadt zur Besichtigung der Containeranlage ein.

15.09.2016

Ergreifender Vortrag: 60 Zuhörer kommen zur szenischen Lesung von Schülerinnen der IGS Kronsberg. Sie ließen die Erinnerung an die Tragödie von Lampedusa lebendig werden.

18.09.2016
Anzeige