Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Küchenbrand: Zehnjährige warnt Familie

Bemerode Küchenbrand: Zehnjährige warnt Familie

Ein Feuer ist aus bislang ungeklärter Ursache am Sonnabend in einer Erdgeschosswohnung in der Straße Lehmbuschfeld ausgebrochen. Eine zehnjährige Bewohnerin hörte das Piepen des Rauchmelders und teilte es umgehend ihrer Mutter und den vier Geschwistern mit, die allesamt das Gebäude unversehrt verlassen konnten.

Voriger Artikel
Bezirksrat lehnt Kindergärten in zwei Wohngebieten ab
Nächster Artikel
Feuer zerstört Restaurant Alte Hahnenburg

Symbolbild

Hannover. Nahezu zeitgleich zu der Entdeckung des kleinen Mädchens haben auch zwei Anwohner die Rauchentwicklung aus dem Küchenfenster bemerkt und verständigten die Feuerwehr. Diese konnte die Flammen in der Küchenzeile schnell löschen, dennoch wurde das Inventar erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Die restlichen Räume der Familie sind weiterhin bewohnbar.

Zur Ermittlung der Brandursache werden Beamte der Kripo in der nächsten Woche die Erdgeschosswohnung untersuchen. Angaben zur Schadenshöhe können gegenwärtig nicht gemacht werden. 

Brand in Misburg 

Auch in Misburg hat es gebrannt, der Vorfall ereignete sich bereits am Freitagabend. Ein 76 Jahre alter Man entdeckte gegen 18.15 Uhr die Rauchentwicklung am Doppelhaus und informierte seine 70-jährige Frau, die den Notruf wählte. Als die Feuerwehr an dem Wohnhaus eintraf, drang dichter Rauch aus dem Kellergeschoss. Dort stießen die Rettungskräfte wenig später in einem Nebenraum eines Indoor-Pools auf einen brennenden Stromverteilerkasten.

Ein schnelles Eingreifen der Brandbekämpfer verhinderte ein weiteres Ausbreiten der Flammen. Da sich der 48-jährige Bewohner zum Zeitpunkt des Feuers nicht in der Doppelhaushälfte aufhielt, kamen keine Personen zu Schaden.

Auch hier werden die Spezialisten in den kommenden Tagen das Gebäude aufsuchen, um die Brandursache zu ermitteln. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei aktuell auf 2000 Euro.

kad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bemerode
So schön ist Bemerode

So schön ist Hannover: HAZ.de nimmt Sie mit auf einen Fotostreifzug durch Hannover. Heute: Bemerode

Bemerode in Zahlen
  • Stadtbezirk : Kirchrode-Bemerode-Wülferode, 6. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 29.728
  • Einwohner je Stadtteil: Bemerode (17.908 Ew.), Kirchrode (10.941 Ew.), Wülferode (879 Ew.)
  • Bevölkerungsdichte : 1.246 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30539/30559
  • Markantes aus der Geschichte: Der Ort wurde 1204 erstmals unter dem Namen Bemungerode erwähnt. Durch die Erschließung der Siedlung Am Kronsberg zur EXPO 2000 ist Bemerode stark gewachsen.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.