Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Bemerode Nachbarn wollen Flüchtlinge neu einkleiden
Hannover Aus den Stadtteilen Bemerode Nachbarn wollen Flüchtlinge neu einkleiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 07.11.2016
Warme Jacken, Winterkleidung, Bettwäsche, Handtücher und gut erhaltene Schuhe werden am dringendsten benötigt. Quelle: Symbolbild dpa
Anzeige
Bemerode

Besonders gefragt ist Kleidung für junge Männer, denn mit den Klamotten sollen die neuen Bewohner der Containeranlage vor dem Ramada-Hotel in Kronsberg-Mitte ausgestattet werden. Außerdem kümmern sich die mehr als 80 ehrenamtlichen Helfer von den Kronsbergnachbarn auch um die unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlinge, die in der sogenannten „Flüchtlingsvilla“ in Bemerode und am Annastift betreut werden.
Die Kleiderkammer hat am 02.11 im Nachbarschaftsverein Habitat am Jakobsweg 13 ihren Betrieb aufgenommen – die offizielle Eröffnung steht aber noch aus. „Die Firma Gundlach hat uns kostenlos zwei Räume zur Verfügung gestellt“, berichtet Kalbau. Hier haben die ehrenamtlichen Helfer auch schon den „Treffpunkt international“ eingerichtet, der immer mittwochs zwischen 16 und 18 Uhr zur Begegnung zwischen Flüchtlingen und Hannoveranern einlädt.
Kleiderspenden können zu folgenden Zeiten abgegeben werden: montags von 16 bis 17 Uhr, mittwochs von 16 bis 18  Uhr und donnerstags von 18 bis 19 Uhr. Weitere Öffnungszeiten können per E-Mail an christa.kalbau@gmail.com erfragt werden. Mehr Informationen zum Unterstützerkreis gibt es im Internet unter www.kronsbergnachbarn.de.

cli     

Die Wohnungsbaugesellschaft der Stadt baut derzeit ein Mehrfamilienhaus mit 16 Zweizimmerwohnungen am Kronsberg, in das Ende des Jahres die ersten Senioren des AWO-Wohnprojektes einziehen werden. Jetzt sucht die AWO noch Mitbewohner.

27.10.2016

Ausgerechnet der einzige Neuling übernimmt den Fraktionsvorsitz von Bündnis 90/Die Grünen im Bezirksrat Kirchrode-Bemerode-Wülferode. Diplom-Journalistin und Kulturpädagogin Annette Volland übernimmt die Führung.

27.10.2016

Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr am Donnerstagabend in Bemerode: Im Baubaugebiet Neherfeld war ein dreijähriger Junge beim Spielen mit seinem Kopf zwischen die Eisenstangen des Treppengeländers geraten. Die Feuerwehr brauchte nicht lange, um ihn zu befreien.

27.10.2016
Anzeige