Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Nachbarn wollen Flüchtlinge neu einkleiden

Kleiderkammer Nachbarn wollen Flüchtlinge neu einkleiden

Der Unterstützerkreis Kronsbergnachbarn bittet um Spenden, damit eine neue Kleiderkammer für Flüchtlinge bestückt werden kann. „Für die neue Kleiderkammer benötigen wir dringend noch warme Jacken, Winterkleidung, Bettwäsche, Handtücher, gut erhaltene Schuhe“, sagt Christa Kalbau vom Unterstützerkreis

Voriger Artikel
Mitbewohner für Wohnprojekt gesucht
Nächster Artikel
Studenten ziehen auf das Expo-Gelände

Warme Jacken, Winterkleidung, Bettwäsche, Handtücher und gut erhaltene Schuhe werden am dringendsten benötigt.

Quelle: Symbolbild dpa

Bemerode. Besonders gefragt ist Kleidung für junge Männer, denn mit den Klamotten sollen die neuen Bewohner der Containeranlage vor dem Ramada-Hotel in Kronsberg-Mitte ausgestattet werden. Außerdem kümmern sich die mehr als 80 ehrenamtlichen Helfer von den Kronsbergnachbarn auch um die unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlinge, die in der sogenannten „Flüchtlingsvilla“ in Bemerode und am Annastift betreut werden.
Die Kleiderkammer hat am 02.11 im Nachbarschaftsverein Habitat am Jakobsweg 13 ihren Betrieb aufgenommen – die offizielle Eröffnung steht aber noch aus. „Die Firma Gundlach hat uns kostenlos zwei Räume zur Verfügung gestellt“, berichtet Kalbau. Hier haben die ehrenamtlichen Helfer auch schon den „Treffpunkt international“ eingerichtet, der immer mittwochs zwischen 16 und 18 Uhr zur Begegnung zwischen Flüchtlingen und Hannoveranern einlädt.
Kleiderspenden können zu folgenden Zeiten abgegeben werden: montags von 16 bis 17 Uhr, mittwochs von 16 bis 18  Uhr und donnerstags von 18 bis 19 Uhr. Weitere Öffnungszeiten können per E-Mail an christa.kalbau@gmail.com erfragt werden. Mehr Informationen zum Unterstützerkreis gibt es im Internet unter www.kronsbergnachbarn.de.

cli     

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bemerode
So schön ist Bemerode

So schön ist Hannover: HAZ.de nimmt Sie mit auf einen Fotostreifzug durch Hannover. Heute: Bemerode

Bemerode in Zahlen
  • Stadtbezirk : Kirchrode-Bemerode-Wülferode, 6. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 29.728
  • Einwohner je Stadtteil: Bemerode (17.908 Ew.), Kirchrode (10.941 Ew.), Wülferode (879 Ew.)
  • Bevölkerungsdichte : 1.246 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30539/30559
  • Markantes aus der Geschichte: Der Ort wurde 1204 erstmals unter dem Namen Bemungerode erwähnt. Durch die Erschließung der Siedlung Am Kronsberg zur EXPO 2000 ist Bemerode stark gewachsen.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.