Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Stadt plant größtes Neubaugebiet Niedersachsens

Bemerode Stadt plant größtes Neubaugebiet Niedersachsens

Die Planungen für das derzeit größte Wohnungsbauvorhaben in Niedersachsen laufen auf Hochtouren. Auf dem Areal südlich der bestehenden Kronsberg-Bebauung sollen rund 3500 Wohnungen für bis zu 7000 Menschen entstehen. Am 25. April stellt die Stadt den aktuellen Planungsstand vor.

Voriger Artikel
13-Jähriger bei Unfall schwer verletzt
Nächster Artikel
Wie 1200 Grad heiße Bronze zu Kunst wird

Landschaftsparks im Wohnquartier: So ähnlich könnte der Stadtteil Kronsberg-Süd einmal aus der Vogelperspektive (Blick von Südosten) aussehen (Studie von 2016)

Quelle: Repro: Schaarschmidt

Hannover. Bereits im vergangenen Jahr wurde der städtebauliche Entwurf für das neue Wohnbaugebiet südlich der bestehenden Kronsberg-Bebauung der Öffentlichkeit im Stadtteilzentrum Krokus präsentiert. Dieser wurde gemeinsam von Planungsbüros, der Wohnungswirtschaft, Politik, Stadtverwaltung und den Bürgern entwickelt und in den vergangenen Monaten überarbeitet und fachlich überprüft. „Die Zustimmung für dieses wichtige Wohnungsbauprojekt ist groß“, sagt Stadtbaurat Uwe Bodemann. Für die öffentlichen und privaten Räume wurden entsprechende Konzepte entwickelt, aus denen sich Abmessungen, Materialien und Gestaltungsregeln für die Straßen und Plätze, die Grünflächen und den Hochbau ergeben.

Jetzt stellt die Stadt den aktuellen Planungsstand für das Neubaugebiet vor: Gemeinsam mit Professor Markus Neppl von astoc, Christoph Elsässer von West8 und Professor Wolfgang Haller von SHP lädt Stadtbaurat Bodemann die Bürger für Dienstag, 25. April, um 18 Uhr in das Stadtteilzentrum Krokus, Thie 6, ein. Einlass ist ab 17.30 Uhr.

Aufbauend auf dem aktuellen Planungsstand erarbeitet die Verwaltung derzeit den Entwurf zum Bebauungsplan. Dieser soll den politischen Gremien nach den Sommerferien präsentiert werden. Dann gibt es für Interessierte erneut die Gelegenheit, Anregungen zu geben. Sollte die Politik dem Plan zustimmen, könnte 2018 mit dem Bau der Hauptstraße begonnen werden.

jst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bemerode
So schön ist Bemerode

So schön ist Hannover: HAZ.de nimmt Sie mit auf einen Fotostreifzug durch Hannover. Heute: Bemerode

Bemerode in Zahlen
  • Stadtbezirk : Kirchrode-Bemerode-Wülferode, 6. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 29.728
  • Einwohner je Stadtteil: Bemerode (17.908 Ew.), Kirchrode (10.941 Ew.), Wülferode (879 Ew.)
  • Bevölkerungsdichte : 1.246 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30539/30559
  • Markantes aus der Geschichte: Der Ort wurde 1204 erstmals unter dem Namen Bemungerode erwähnt. Durch die Erschließung der Siedlung Am Kronsberg zur EXPO 2000 ist Bemerode stark gewachsen.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.