Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Von der Leyen beim CDU-Hoffest

Persönliche Gespräche möglich Von der Leyen beim CDU-Hoffest

Beim Hoffest des CDU-Ortsverbands Kirchrode-Bemerode-Wülferode ist am Sonnabend auch die Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen als prominenter Gast dabei. Große Reden wird sie keine halten.

Voriger Artikel
Der Kronsberg leuchtet wieder
Nächster Artikel
Leuchten über der Stadt

Ursula von der Leyen wird beim Hoffest der CDU dabei sein.

Quelle: Wolfgang Kumm

Hannover. „Frau Dr. von der Leyen wird das Hoffest an der Wülfeler Straße 3 eröffnen, aber keine großen Reden halten. Sie will stattdessen direkt mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen“, kündigt der CDU-Ortsvereinsvorsitzende Georg Meinecke für den 3. September, an. Neben der Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit der Spitzenpolitikerin locken die Christdemokraten des Ortsvereins auch mit Getränken und Bratwurst zum Einheitspreis von 1,50 Euro.

Von Christian Link

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bemerode
So schön ist Bemerode

So schön ist Hannover: HAZ.de nimmt Sie mit auf einen Fotostreifzug durch Hannover. Heute: Bemerode

Bemerode in Zahlen
  • Stadtbezirk : Kirchrode-Bemerode-Wülferode, 6. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 29.728
  • Einwohner je Stadtteil: Bemerode (17.908 Ew.), Kirchrode (10.941 Ew.), Wülferode (879 Ew.)
  • Bevölkerungsdichte : 1.246 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30539/30559
  • Markantes aus der Geschichte: Der Ort wurde 1204 erstmals unter dem Namen Bemungerode erwähnt. Durch die Erschließung der Siedlung Am Kronsberg zur EXPO 2000 ist Bemerode stark gewachsen.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.