Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Kaufland will Einkaufszentrum im März eröffnen

Bornum Kaufland will Einkaufszentrum im März eröffnen

„Im März wird Kaufland voraussichtlich eröffnen“, berichtete Bezirksbürgermeister Andreas Markurth im Bezirksrat Ricklingen. Bürger wollten es in der öffentlichen Fragestunde genauer wissen. Zu viele Sorgen trieben die Bornumer in den vergangenen gut zwei Jahren um - seit der Schließung des alten Famila-Markts.

Voriger Artikel
Bewaffneter Überfall auf Spielhalle in Bornum
Nächster Artikel
Es gibt wieder einen Supermarkt in Bornum

Das Plakat lässt keinen Zweifel: Kaufland kommt!

Quelle: Marcel Schwarzenberger

Hannover. Tatsächlich sind die Umbauarbeiten am Einkaufszentrum an der Bornumer Straße bereits im Gange. Kaufland wirbt derzeit auch um neue Mitarbeiter, die im kommenden Frühjahr in dem neu eröffneten Markt arbeiten werden. „So ist unser aktueller Sachstand“, betonte Markurth.

Kaufland will schaffen, was Famila nicht gelang. Der Standort in Bornum galt lange Zeit als problematisch, Famila schloss die Filiale Ende Januar 2015 wegen schwacher Umsätze. Bornum ist klein - und Durchreisende kommen per Fahrrad oder Auto problemlos zum Gewerbegebiet auf dem Hanomag-Areal.

Das Unternehmen hatte den Bornumer Markt im Jahr 2000 von einer Tengelmann-Tochter angemietet. Der Handelskonzern Tengelmann selbst hatte dort zuvor eine Magnet-Niederlassung betrieben. Famila ließ seinen Mietvertrag schließlich auslaufen und verabschiedete sich dann aus dem Stadtteil. Viele Anwohner beklagten den Verlust des Nahversorgers. Es gab zwar schon früh Gerüchte über eine Neubelebung des Einkaufszentrums, auch der Name Kaufland war rasch im Gespräch. Doch im Sommer 2015 gab es keine endgültige Bestätigung, dass der 3500 Quadratmeter große Lebensmittelmarkt tatsächlich wieder öffnet. Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok, damals auf Stippvisite im Stadtbezirk Ricklingen, musste sein Publikum im Stadtteilzentrum vertrösten.

Zuletzt hakte der Bezirksrat im August vergangenen Jahres bei der Stadt nach. Noch immer gebe es keine Anzeichen, dass es mit einer Modernisierung des in die Jahre gekommenen Marktgebäudes tatsächlich losgehe, bemängelte die SPD seinerzeit. Die kurze, aber erlösende Antwort der Stadtverwaltung: „Kaufland wird den Betrieb übernehmen.“

Von Marcel Schwarzenberger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bornum
So schön ist Hannover-Ricklingen
Bornum in Zahlen
  • Stadtbezirk : Ricklingen, 9. Stadtbezirk von Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 43.422
  • Einwohner je Stadtteil: Bornum (1.363), Mühlenberg (6.582), Oberricklingen (10.327), Ricklingen (12.685) und Wettbergen (12.465)
  • Bevölkerungsdichte : 2.948 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30453, 30457, 30459
  • Markantes aus der Geschichte: Bornum wurde 1920 in die Stadt Hannover eingemeindet.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.