Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
71.900 Euro für das Jahr 2016

Bothfeld-Vahrenheide 71.900 Euro für das Jahr 2016

Insgesamt 71.900 Euro stehen dem Stadtbezirksrat Bothfeld-Vahrenheide in diesem Jahr als eigene Haushaltsmittel zur Verfügung. Die Summe richtet sich nach der amtlichen Einwohnerzahl für den Stadtbezirk, die zum Stichtag (31. Januar 2015) bei 48.157 Personen gelegen hat.

Voriger Artikel
Bezirksrat fordert besseren Lärmschutz für Autobahn 2
Nächster Artikel
Stadt verschiebt Straßensanierung um Jahre

In 2016 erhalten die 13 Stadtbezirksräte aus dem städtischen Haushalt insgesamt 801.300 Euro. 

Quelle: dpa

Bothfeld-Vahrenheide. Mit 48.157 Einwohnern befindet sich Bothfeld-Vahrenheide hinter Vahrenwald-List (68.700 Einwohner) auf dem zweiten Platz in der Liste der bevölkerungsreichsten Stadtbezirke. Jeder Stadtbezirksrat erhält einen Grundbetrag von 10.225,84 Euro sowie für jeden Einwohner noch einmal 1,28 Euro zusätzlich. „Die Stadtbezirksräte sind in der Auswahl der Verwendungszwecke frei“, heißt es in der entsprechenden Drucksache der Stadtverwaltung.

In 2016 erhalten die 13 Stadtbezirksräte aus dem städtischen Haushalt insgesamt 801.300 Euro. Die Gremien verfügen damit über Haushaltsmittel zwischen 50.100 Euro (Kirchrode-Bemerode-Wülferode) bis zu 98.200 Euro (Vahrenwald-List). Zusätzlich erhalten auch die 13 Integrationsbeiräte einen eigenen Geldtopf, um Projekte zu unterstützen. Die Förderung der Integrationsarbeit auf Stadtteilebene lässt sich die Stadt jährlich 150.000 Euro kosten. Das Geld wird nach Einwohnerzahl auf die Bezirke verteilt.

cli

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bothfeld
So schön ist Hannover-Bothfeld
Bothfeld in Zahlen
  • Stadtbezirk : Bothfeld-Vahrenheide, 3. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 47.500
  • Einwohner je Stadtteil: Bothfeld (20.300 Ew.), Vahrenheide (9.200 Ew.) Sahlkamp (13.600), Isernhagen-Süd (2.800), Lahe (1.800)
  • Bevölkerungsdichte : 1.549 Einwohner/km²
  • Postleitzahl : 30657, 30659
  • Geschichte: Das älteste Gebäude in Bothfeld ist die Nicolaikirche (1288).
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.