Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Bezirksrat beschließt Baugebiet Hilligenwöhren

Übergroße Baufläche Bezirksrat beschließt Baugebiet Hilligenwöhren

Der Bezirksrat Bothfeld-Vahrenheide hat sich in seiner letzten Sitzung ausgiebig mit der Planung des großen Neubaugebiets Hilligenwöhren in Bothfeld befasst - in der nächsten Sitzung soll der städtebauliche Vertag beschlossen werden.

Voriger Artikel
Bothfelder Crosslauf verdoppelt sich
Nächster Artikel
Zustimmung für Baugebiet Hilligenwöhren

Auf der Ackerfläche Hilligenwöhren in Bothfeld soll ein großes Neubaugebiet entstehen.

Quelle: Dröse

Bothfeld. Bereits in der vergangenen Sitzung hatte sich der Bezirksrat Bothfeld-Vahrenheide ausgiebig mit der Planung des großen Neubaugebiets Hilligenwöhren in Bothfeld befasst - allerdings hatte er noch keinen Beschluss zu dem städtebaulichen Vertrag gefasst, den der Investor unterschreiben soll. Das soll in der nächsten Sitzung des Stadtteilgremiums am kommenden Mittwoch nachgeholt werden. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem auch noch diese Themen:

Mehr Kita-Betreuung: Der Bezirksrat soll über Bau und Trägerschaft einer temporären Kindertagesstätte am Rotkäppchenweg entscheiden sowie über eine Erweiterung der Betreuungszeit in der Epiphanias-Kita. Der Bezirk gilt im Hannover-Vergleich als ungewöhnlich schlecht versorgt mit Kita-Plätzen.

Schulsanierungen: Die CDU verlangt konkrete Auskünfte zum Sanierungsstau an Schulen. Darüber hinaus wollen SPD und Grüne erreichen, dass die Verwaltung noch im Frühjahr einen Sachstandsbericht zur Sanierung und Erweiterung der Schulen im Stadtbezirk Bothfeld-Vahrenheide gibt.

Verkehr: Für die Alte Peiner Heerstraße beantragt die SPD-Fraktion Schilder zur Temporeduzierung, um Anwohner der kleinen Wohnsiedlung an der Autobahn vor Lärm zu schützen.

Die Sitzung beginnt am 20. Januar, um 18 Uhr in der Mensa der Herschelschule, Großer Kolonnenweg 37. Einwohner können zu Beginn und teils auch während der einzelnen Punkte Fragen stellen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bothfeld
So schön ist Hannover-Bothfeld
Bothfeld in Zahlen
  • Stadtbezirk : Bothfeld-Vahrenheide, 3. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 47.500
  • Einwohner je Stadtteil: Bothfeld (20.300 Ew.), Vahrenheide (9.200 Ew.) Sahlkamp (13.600), Isernhagen-Süd (2.800), Lahe (1.800)
  • Bevölkerungsdichte : 1.549 Einwohner/km²
  • Postleitzahl : 30657, 30659
  • Bezirksbürgermeister : Harry Grunenberg (SPD)
  • Stadtbezirksrat :  SPD: 8 Sitze, CDU: 7, Grüne: 4, Linke: 1, FDP: 1
  • Geschichte: Das älteste Gebäude in Bothfeld ist die Nicolaikirche (1288).
Region
Anzeige
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.