Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Bezirksrat will frühere Sanierung finanzieren

Kurze-Kamp-Straße in Bothfeld Bezirksrat will frühere Sanierung finanzieren

Sozialdemokraten und Grüne aus Bothfeld-Vahrenheide haben sich in ihren Ratsfraktionen durchgesetzt: Bei den Beratungen für den Doppeletat 2017/2018 hat sich die Koalition aus SPD, Grünen und FDP darauf verständigt, die Grunderneuerung der Kurze-Kamp-Straße um zwei Jahre vorzuziehen.

Voriger Artikel
Hotel Viva Creativo soll zur Wohnanlage werden
Nächster Artikel
Kurze-Kamp-Straße: Ist die Ladenzeile ein Baudenkmal?

Schlechter Zustand: Die Kurze-Kamp-Straße soll saniert werden.

Quelle: Tim Schaarschmidt

Hannover. Nachdem die Stadtverwaltung im Sommer mit der Mitteilung überraschte, dass sie die für 2016 angekündigte Straßensanierung der Kurze-Kamp-Straße um mindestens drei Jahre verschieben will, war der Ärger im Stadtteil und im Bezirksrat groß. Obwohl das Gremium vehement auf einen früheren Baustart dringt, blieb die Verwaltung stur und verwies auf fehlende Finanzmittel.

Diese wollen die Ratsfraktionen von SPD, Grünen und FDP nun aber bereitstellen. Ein entsprechender Haushaltsantrag soll in der nächsten Ratssitzung beschlossen werden. „Das Vorziehen des Baubeginns auf 2017 ist ein wichtiger Impuls zur Stärkung des Nahversorgungsbereichs in der Kurze-Kamp-Straße“, sagt Renee Steinhoff, finanzpolitische Sprecherin der Grünen-Ratsfraktion.

Fraglich ist allerdings, ob ein Baustart in diesem Jahr überhaupt noch möglich ist. Nach Angaben des Fachbereichs Tiefbau benötigen die Bauarbeiten unter anderem aufgrund von Ausschreibungsfristen einen längeren Vorlauf. „Wir können frühestens im Frühjahr 2018 anfangen“, verkündete Sachgebietsleiterin Magdalene Ballmüller dem Bezirksrat im Herbst 2016.

Von Christian Link

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bothfeld
So schön ist Hannover-Bothfeld
Bothfeld in Zahlen
  • Stadtbezirk : Bothfeld-Vahrenheide, 3. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 47.500
  • Einwohner je Stadtteil: Bothfeld (20.300 Ew.), Vahrenheide (9.200 Ew.) Sahlkamp (13.600), Isernhagen-Süd (2.800), Lahe (1.800)
  • Bevölkerungsdichte : 1.549 Einwohner/km²
  • Postleitzahl : 30657, 30659
  • Geschichte: Das älteste Gebäude in Bothfeld ist die Nicolaikirche (1288).
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.