Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Maskierter überfällt Pizza-Bringdienst

Bothfeld Maskierter überfällt Pizza-Bringdienst

Ein maskierter Täter hat am Dienstagabend einen Lieferservice an der Sutelstraße überfallen und ausgeraubt. Er war mit einem Messer bewaffnet, mit dem er zwei Angestellte bedrohte. Die Polizei bittet jetzt um Zeugenhinweise.

Voriger Artikel
Architekten müssen noch nachbessern
Nächster Artikel
Schlechte Chancen für Supermarkt

Ein Unbekannter hat einen Lieferservice in Bothfeld ausgeraubt.

Quelle: Symbolbild

Bothfeld. Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte der Täter nach Geschäftsschluss, gegen 23.15 Uhr, zunächst am Hinterausgang der Filiale eine 20-jährige Angestellte mit einem Messer bedroht und in die Räumlichkeiten zurückgedrängt. Dort bedrohte er auch einen 17 Jahre alten Kollegen der jungen Frau und verlangte Geld.

Die Mitarbeiterin gab ihm das Geld, der Räuber flüchtete zu Fuß in Richtung Noltemeyerbrücke. Der 17-Jährige verfolgte den Täter noch ein Stück, verlor ihn dann jedoch aus den Augen.

Der Gesuchte ist etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß, spricht Deutsch mit Akzent und war beim Überfall mit einer dunklen Jeanshose und einer schwarzen Lederjacke bekleidet. Außerdem war er mit einem Tuch vermummt.

Die Polizei bittet Zeugen, die hierzu Hinweise geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer (0511) 109-5555 in Verbindung zu setzen.

jst/r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bothfeld
So schön ist Hannover-Bothfeld
Bothfeld in Zahlen
  • Stadtbezirk : Bothfeld-Vahrenheide, 3. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 47.500
  • Einwohner je Stadtteil: Bothfeld (20.300 Ew.), Vahrenheide (9.200 Ew.) Sahlkamp (13.600), Isernhagen-Süd (2.800), Lahe (1.800)
  • Bevölkerungsdichte : 1.549 Einwohner/km²
  • Postleitzahl : 30657, 30659
  • Geschichte: Das älteste Gebäude in Bothfeld ist die Nicolaikirche (1288).
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.