Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Bothfeld Toter in Bothfelder Waldstück entdeckt
Hannover Aus den Stadtteilen Bothfeld Toter in Bothfelder Waldstück entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 07.11.2017
Symbolbild. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

Eine Spaziergängerin hatte den leblosen Körper am Montag nahe des Stadtfriedhofs an der Burgwedeler Straße bemerkt. „Sie ging um 17 Uhr im gegenüberliegenden Waldstück mit dem Hund Gassi“, sagt Polizeisprecherin Kathrin Pfeiffer. Die Todesursache des Mannes ist unklar. „Es liegen aber momentan keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor“, sagte Pfeiffer.

Die Identität des Mannes ist unklar. Er war etwa 65 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß, schlank bis hager und zahnlos. Zudem hatte der Tote weißes, etwas längeres Haar und einen Vollbart. Am linken Unterarm befindet sich eine Tätowierung mit drei Punkten und auf dem rechten Handrücken ein Tattoo mit Buchstaben - vermutlich „ZE“. Der Mann trug ein blaues T-Shirt, ein schwarzes Hemd, einen schwarzen Strickpullover und blaue Jeans. Am rechten kleinen Finger befand sich ein mit Steinen besetzter Ring. Hinweise werden unter Telefon (05 11) 109 55 55 erbeten.

Erst am Sonntagmorgen war im Messebahnhof Laatzen ein Toter gefunden worden. Wie der obdachlose Robert G. (43) aus Polen ums Leben kam, ist weiterhin unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Fotostrecke Laatzen: Leiche am Messebahnhof Laatzen gefunden

Von Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jede ihrer Vorstellungen ist ausverkauft, dennoch fehlt der Nachwuchs: Die Bothfelder Nicolaibühne sucht neue Mitstreiter und Helfer für die nächsten Inszenierungen. Im Repertoire der Schauspieler stehen vor allem Krimikomödien, auch selbstgeschriebene. Suchen tut die Gruppe vor allem Männer.

22.10.2017

Ein 17-Jähriger ist am Freitagabend gegen 23.30 Uhr von einem 18-Jährigen auf dem Prinz-Albrecht-Ring (Bothfeld) nahe der Sporthalle überfallen worden: Nach einem Faustschlag ins Gesicht forderte der Täter vom Opfer das Smartphone und flüchtete damit.

24.09.2017

Das Gelände der ehemaligen Freiherr-von-Fritsch-Kaserne am Nordrand von Bothfeld wird mehr und mehr zur Ruinenlandschaft. Die Bundeswehr hatte das Areal bereits 2001 verlassen. Jetzt will ein Investor hier ein Wohngebiet für 1.500 Menschen errichten: die Gartenstadt Hannover-Nord.

Susanna Bauch 08.09.2017
Anzeige