Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Hier entsteht Niedersachsens größte Kletterhalle

Brink-Hafen Hier entsteht Niedersachsens größte Kletterhalle

Eine Kletterhalle mit mehr als 3200 Quadratmetern erkletterbarer Wände entsteht in Brink-Hafen. Die Bauarbeiten für die Kletterbar, so der Name, haben vergangene Woche mit Ausschachtungen für sechs Streifenfundamente begonnen. Als Nächstes folgen Stahl- und Betonarbeiten für die Bodenplatte. Die Halle selbst entsteht aus Holz.

Voriger Artikel
Johanniter üben mit 120 Ehrenamtlichen für Ernstfall
Nächster Artikel
Kletterhalle Griffreich bekommt Konkurrenz

In der Reinhold-Schleese-Straße entsteht eine Kletterhalle.

Quelle: Panticz

Hannover. Beim Innenausbau bringen sogenannte Routensetzer mehr als 300 verschiedene Wegeführungen an. Anfänger werden unter Anleitung in einem eigenen Bereich erste Kletterzüge üben können, Fortgeschrittene können an ausladenden Überhängen hangeln. Rund 750 Quadratmeter Kletterfläche wird an überdachten Außenwänden liegen. Außerdem gibt es einen Boulderbereich für den Klettersport ohne Seil und Gurt. Die 16 Meter hohe Halle hat eine Grundfläche von 700 Quadratmetern.

Mit Bar, Sofaecken und Kamin wollen die Betreiber auch „Lebensgefühl und urbane Kletterkultur“ vermitteln, sagt Alexander Skibbe, Geschäftsführer der Kletterbar Hannover GmbH. Eröffnen soll die rund 3 Millionen Euro teure Halle in der Reinhold-Schleese-Straße im Sommer. Das Unternehmen betreibt bereits eine Kletterhalle in Offenbach, eine weitere ist in Kiel in Planung. Eine Tageskarte wird voraussichtlich 14 Euro kosten, Schüler bekommen Ermäßigung. Öffnen wollen die Betreiber von 10 bis 23 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brink-Hafen
Brink-Hafen in Zahlen
  • Stadtbezirk : Nord, 13. Stadtbezirk in Hannover.
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 30.106
  • Einwohner je Stadtteil: Brink-Hafen (140 Einwohner), Nordstadt (16.604 Einwohner), Hainholz (6.664 Einwohner), Vinnhorst (6.698 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 2.777 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30167, 30165, 30179
  • Markantes aus der Geschichte: Der Hafen am Mittellandkanal gibt dem Stadtteil seinen Namen. Der Ort Brink gehörte in den 30er Jahren zu Langenhagen.
Jetzt wird's nass: Wasserstadt Hannover

Hannover ist nicht nur grün, Seen, Flüsse und Brunnen machen die niedersächsische Landeshauptstadt auch zu einer Metropole am Wasser. Wilhelm Hauschild hat sich immer wieder an den Ufern getummelt und die Menschen fotografiert.

Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.