Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Unbekannter fällt alte Eiche auf der Bult mit Axt

Polizei sucht Täter Unbekannter fällt alte Eiche auf der Bult mit Axt

Ein sinnloser Akt des Vandalismus wurde auf der Alten Bult verübt. Offenbar in der Nacht zu Sonntag hat ein Unbekannter mit mehreren Axthieben zwei gesunde Bäume gefällt. Die illegale Fällung auf der öffentlichen Grünfläche hat Spaziergänger wie Stadtverwaltung gleichermaßen aufgebracht. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Voriger Artikel
Hunderte kommen zum Kirschblütenfest
Nächster Artikel
Babynotarztwagen mit neuesten Geräten ausgestattet

Sinnlose Zerstörung auf der Alten Bult.

Quelle: Gurol

Hannover. Die Hundefreundegruppe "Bultgeschnupper" hatte bereits am Sonntagnachmittag mehrere Fotos von der gefällten Eiche auf Facebook veröffentlicht. „Mein Freund der Baum ist tot. Ich bin fassungslos über diese sinnlose Aktion“, schreibt ein Hundehalter in dem sozialen Netzwerk. Er vermutet, dass die Tat zwischen 20.15 Uhr am Sonnabend und 8 Uhr am Sonntag verübt wurde.

Der städtische Fachbereich Umwelt und Stadtgrün bewertet die Tat ähnlich. „Das ist ein großer Verlust und sehr ärgerlich“, sagt Rathaussprecher Dennis Dix und stellt eine Ersatzpflanzung für die zerstörten Pflanzen in Aussicht: „Zu gegebener Zeit wird ein neuer Baum gepflanzt, der natürlich erst mal kein gleichwertiger Ersatz sein kann.“

Bei dem größeren der beiden Bäume handelt es sich nach Auskunft von Dix um eine Eiche. „Sie hat einen Stammumfang von 1,44 Metern – gemessen in einem Meter Höhe – und ist etwa 70 bis 100 Jahre alt“, sagt er.
Laut einer weiteren Facebook-Nutzerin wurden auch in der Eilenriede ähnliche Taten verübt. Zwischen Döhrener Turm und Bult seien ebenfalls zwei Bäume gefällt worden. Zum Beweis veröffentlichte die Frau zwei Fotos, die die augenscheinlich mit Axthieben zerstörten Bäume zeigen. Wie schon bei den Pflanzen auf der Bult, wurden auch hier die Stämme auf etwa ein- bis anderthalb Metern Bodenhöhe zertrennt.

Eine derartige Tat habe es auf der Bult noch nicht gegeben, sagt Dix. Über ähnliche Baumfällungen an anderen Orten im Stadtgebiet machte die Stadt keine Angaben. Die Behörde wolle keine Nachahmungstaten provozieren, heißt es aus dem Rathaus. Schließlich handele es sich um einen sehr ernsten Vorgang.

Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den unbekannten Täter aufgenommen. Wenn er gefasst wird, muss er sich unter anderem wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und Verstoß gegen das Naturschutzgesetz verantworten. Dem Täter drohen bis zu drei Jahre Haft und eine Geldbuße von bis zu 10 000 Euro.

Von Christian Link

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bult
Bult in Zahlen
  • Stadtbezirk : Südstadt-Bult, 7. Stadtbezirk in Hannover.
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 41.575
  • Einwohner je Stadtteil: Bult (2.975), Südstadt (38.600)
  • Bevölkerungsdichte : 5.790 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30169, 30171, 30173
  • Markantes aus der Geschichte: Der Name des Stadtteils Bult leitet sich vom niederdeutschen Wort „Bulte“ ab, was so viel wie Hügel bedeutet.
Schick, schick: Das war damals Mode in Hannover
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.