Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Radfahrerin angefahren und schwer verletzt

Burg Radfahrerin angefahren und schwer verletzt

Eine 55 Jahre alte Radfahrerin ist am Mittwochabend am Altenauer Weg (Burg) von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Die Frau musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Voriger Artikel
Bezirksrat verleiht Integrationspreis
Nächster Artikel
Grundschüler lernen Klimaschutz am Frühstückstisch

Hannover. Die Radfahrerin war auf dem Altenauer Weg unterwegs, als eine 33 Jahre alte Autofahrerin mit ihrem Opel Corsa vom Vinnhorster Weg in den Altenauer Weg abbog und dabei die entgegenkommende 55-Jährige übersah. Die zog sich bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen zu.

sbü/r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Burg
Burg in Zahlen
  • Stadtbezirk : Herrenhausen-Stöcken, 12. Stadtbezirk in Hannover 
  • Stadtteile: Burg, Herrenhausen, Ledeburg, Leinhausen, Marienwerder, Nordhafen und Stöcken
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 34.664 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Burg (3.725), Herrenhausen (7.660), Ledeburg (5.797), Leinhausen (2.918), Marienwerder (2.461), Nordhafen (128) und Stöcken (11.975)
  • Bevölkerungsdichte : 1.641 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30419
  • Geschichte: Burg ist geprägt von Ein- und Zweifamilienhäusern, die in den 30er Jahren gebaut wurden, und zahlreichen Kleingärten.
Durch die Jahrzehnte in den Herrenhäuser Gärten

Die Hannoveraner lieben ihre Herrenhäuser Gärten. Der Park hat eine abwechslungsreiche Geschichte - und der HAZ-Fotoreporter Wilhelm Hauschild (1902-1983) war immer wieder mit seiner Kamera dabei.

Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.