Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Vier EvangCellisten stellen neues Album vor

Konzert und Release-Party Vier EvangCellisten stellen neues Album vor

Am Freitag feiert das Celloquartett Die Vier EvangCellisten die Veröffentlichung seines dritten Albums mit einem Konzert und einer anschließenden Release-Party. Die bayrischen Muiker sind regelmäßig in Hannover zu Gast.

Harzburger Platz 13, Hannover 52.40429 9.69073
Google Map of 52.40429,9.69073
Harzburger Platz 13, Hannover Mehr Infos
Nächster Artikel
WGH baut Mietshäuser am Burggarten

Das Celloquartett Die Vier EvangCellisten.

Quelle: Erhard Driesel

Hannover. Das Celloquartett Die Vier EvangCellisten musiziert am Freitag in der Zachäuskirche am Harzburger Platz 13. Markus Jung, Hanno Riehmann, Lukas Dihle und Mathias Beyer präsentieren ab 19 Uhr eine Auswahl von Abend- und Mondliedern von Frédéric Chopins „Nocturne cis-Moll“ bis hin zu „Bella Notte“ aus dem Disney-Zeichentrick-Klassiker „Susi und Strolch“. Sämtliche Lieder sind auch auf dem neuen Album mit dem Titel „Notturno“ zu finden, dessentwegen das Quartett nach dem Konzert eine CD-Release-Party feiert.

Der dritte Tonträger des bayrischen Violoncelloquartetts, das regelmäßig in Hannover zu Gast ist, wird erstmals in der niedersächsischen Landeshauptstadt erhältlich sein. Der Eintritt zu Konzert und Release-Party ist frei. Eine Auswahl mit Hörbeispielen des Ensembles gibt es unter www.evangcellisten.de im Internet.

Von Christian Link

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Burg
Burg in Zahlen
  • Stadtbezirk : Herrenhausen-Stöcken, 12. Stadtbezirk in Hannover 
  • Stadtteile: Burg, Herrenhausen, Ledeburg, Leinhausen, Marienwerder, Nordhafen und Stöcken
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 34.664 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Burg (3.725), Herrenhausen (7.660), Ledeburg (5.797), Leinhausen (2.918), Marienwerder (2.461), Nordhafen (128) und Stöcken (11.975)
  • Bevölkerungsdichte : 1.641 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30419
  • Geschichte: Burg ist geprägt von Ein- und Zweifamilienhäusern, die in den 30er Jahren gebaut wurden, und zahlreichen Kleingärten.
Durch die Jahrzehnte in den Herrenhäuser Gärten

Die Hannoveraner lieben ihre Herrenhäuser Gärten. Der Park hat eine abwechslungsreiche Geschichte - und der HAZ-Fotoreporter Wilhelm Hauschild (1902-1983) war immer wieder mit seiner Kamera dabei.

Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.