Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Tonhalle gewinnt hochdotierten Musikpreis

Calenberger Neustadt Tonhalle gewinnt hochdotierten Musikpreis

Mehr als 50 Konzerte hat der Verein Tonhalle Hannover im vergangenen Jahr organisiert und in seinen Räumlichkeiten an der Fischerstraße ausgerichtet. Nun erhielt er erneut den deutschen Spielstättenpreis „Applaus“. Der Preis würdigt bundesweit kreative Konzertprogramme unabhängiger Clubs für Jazz-, Pop-, und Rockmusik.

Voriger Artikel
Unbekannte beschädigen 25 Autos

Ausgezeichnet: Felix Petry (Tonhalle Hannover, vorne von links), Monika Grütters (Staatsministerin für Kultur und Medien), Andreas Burckhardt (1. Vorsitzender Tonhalle Hannover).

Quelle: Frank Schoepgens

Hannover. In der Tonhalle stehen internationale wie nationale Künstler gemeinsam mit Hannoveranern auf der Bühne. Im Vordergrund stand zuletzt die Verbindung von Jazz und improvisierter Musik. Insgesamt 64 Preisträger aus 13 Bundesländern wurden mit der „Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“ von Kulturstaatsministerin Monika Grütters prämiert. Die Tonhalle erhielt die einzige Auszeichnung in Niedersachsen.

„Mit dem ‚Applaus‘ wollen wir nicht zuletzt auch die Möglichkeiten der prämierten Clubs erweitern, Auftrittsbedingungen für Musiker verbessern. Mit den Preisgeldern können Clubbetreiber und Veranstalter Künstlern bessere Gagen zahlen oder neue Programmreihen entwickeln“, sagt Grütters. Mit dem Preis verbunden sind Programmförderungen in Höhe von insgesamt 900 000 Euro – damit ist es der höchstdotierte Bundesmusikpreis Deutschlands. Bereits im Oktober nahmen Andreas Burckhardt, Eberhard Meisel und Felix Petry von der Tonhalle die Auszeichnung in Köln entgegen. Die Kulturstaatsministerin freut sich über das Engagement. „Für viele Clubbetreiber ist Musik ein Lebenselixier, weil sie die Leidenschaft für Musik jeden Tag antreibt“, sagt sie.

abe/jst

Voriger Artikel
Mehr aus Calenberger Neustadt
So schön ist die Calenberger Neustadt
Calenberger Neustadt in Zahlen
  • Stadtbezirk : Mitte, 1. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 34.040
  • Einwohner je Stadtteil: Calenberger Neustadt (6.556 Ew.), MItte (9.418 Ew.), Oststadt (13.695 Ew.) und Zoo (4.371 Ew.)
  • Bevölkerungsdichte : 3.167 Einwohner/km²
  • Postleitzahlen : 30159, 30161, 30167, 30169, 30175
  • Markantes aus der Geschichte : Die Calenberger Neustadt entstand als westliche Stadterweiterung in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Sie liegt zwischen Altstadt und Linden. Namensgeber war das Calenberger Land.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.