Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Große Musik zu den großen Filmen

Filmmusikorchester der Goetheschule Große Musik zu den großen Filmen

Dramatisches, Romantisches, Komisches - die ganze Bandbreite des Kinos umspannte das Filmmusikorchester der Goetheschule. Bei zwei eindrucksvollen und ausverkauften Aufführungen wurde große Musik zu großen Filmen gespielt.

Voriger Artikel
Autofahrerin fährt gegen Laterne - sechs Verletzte
Nächster Artikel
Viel Programm im Energiemuseum

Dramatisches, Romantisches, Komisches - die ganze Bandbreite des Kinos umspannte das Filmmusikorchester der Goetheschule.

Quelle: Samantha Franson

Hannover. Unter der musikalischen Leitung von Daniel Meyer und Martin Hurek zeigten rund 50 Musiker, dass nicht nur die Handlung von Filmen kontrastreich ist, sondern auch die dazugehörige Musik - wie der Swing des „Dschungelbuchs“, das abenteuerliche Thema aus den „Indiana Jones“-Filmen oder die spannungsgeladene Dramatik des Actionthrillers „The Rock“. Im Projektorchester spielen Schüler aus Big Band und Sinfonieorchester zusammen mit Lehrern der Schule. Durch das Programm führten die Moderatoren Frederike Buhr und Stefan Schulz. Und angesichts der Intensität des Dargebotenen dachten viele im Publikum sicherlich, man solle häufiger ins Kino gehen. Oder aber ins Konzert.

sta

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Calenberger Neustadt
So schön ist die Calenberger Neustadt
Calenberger Neustadt in Zahlen
  • Stadtbezirk : Mitte, 1. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 34.040
  • Einwohner je Stadtteil: Calenberger Neustadt (6.556 Ew.), MItte (9.418 Ew.), Oststadt (13.695 Ew.) und Zoo (4.371 Ew.)
  • Bevölkerungsdichte : 3.167 Einwohner/km²
  • Postleitzahlen : 30159, 30161, 30167, 30169, 30175
  • Markantes aus der Geschichte : Die Calenberger Neustadt entstand als westliche Stadterweiterung in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Sie liegt zwischen Altstadt und Linden. Namensgeber war das Calenberger Land.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.