Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Mann entsorgt beharrlich Müll an Leinebrücke

Polizei ermittelt Mann entsorgt beharrlich Müll an Leinebrücke

Ein Mann wirft immer wieder Benzinkanister und Spraydosen in die Leine. Jetzt ist erstmals ein Täter dabei beobachtet worden.

Voriger Artikel
Polizei fasst Autoaufbrecher auf frischer Tat
Nächster Artikel
Experte erzählt Geschichten über die Jukebox

Entsorgung über das Geländer: Blick von der Brücke auf die wilde Müllkippe.

Quelle: Benjamin Behrens

Hannover. Immer wieder wurde in den vergangenen Monaten an der Brücke, die vom Lodyweg über die Leine führt, Müll entsorgt. Matratzen, alte Schlafsäcke und sogar der Karton einer Gummipuppe liegen unter dem Überhang der angrenzenden Parkflächen. Jetzt ist ein Täter gesehen worden - die Polizei ermittelt.

Verständigt hat die Beamten Anwohner Matthias Preißner. Lange schon störte ihn der wachsende Müllberg an der Brücke. Auf seinem Weg ins Umweltzentrum Hannover kam der Greenpeace-Mitarbeiter regelmäßig an der illegalen Deponie vorbei. Am 13. Juli machte er eine Beobachtung: „Da hat ein älterer Herr Spraydosen hineingeworfen. Nicht nur unten auf den Müll, sondern gleich im hohen Bogen ins Wasser.“

Preißner alarmierte die Polizei. Diese habe die Dosen sichergestellt und die Personalien des Mannes aufgenommen, erinnert sich der Umweltschützer.

Eisenteile, und Benzinkanister landen im Wasser

Am 16. Juli beobachtet er denselben Mann wieder. Eisenteile, Benzinkanister, ein Behälter mit Öl und eine Plastiktüte mit Kleinteilen landen an der Uferböschung und im Wasser. „Diesmal hatte ich sein Auto gesehen“, sagt Preißner. Er merkt sich das Kennzeichen des silbernen Opel Astra und verständigt erneut die Polizei. „Ein Fall vom 1. Juni ist bereits an die Staatsanwaltschaft abgegeben worden. In allen Fällen steht ein Täter fest, da laufen die Ermittlungen“, sagt Mirco Nowak, Pressesprecher der Polizei.

Auch beim Abfallwirtschaftsbetrieb Aha hat der Greenpeace-Mitarbeiter die Situation mehrmals gemeldet. Zuständig für die Entsorgung ist allerdings nicht Aha, sondern die Stadtverwaltung, da es sich bei der Uferböschung um eine städtische Grünfläche handelt. Die Stadt will sich nun zeitnah um die Beseitigung des Mülls kümmern, beteuert ein Sprecher auf Anfrage des Stadt-Anzeigers.

Obdachloser lagerte am Ufer

Bis zum Oktober 2015 lagerte ein Obdachloser an der Stelle, doch nach dessen Weggang wurde der Abfall eher mehr. „Eine wilde Ablagerung lädt ja dazu ein, noch mehr dort hinzuwerfen“, sagt Preißner.

Den Umweltschützer ärgert allerdings nicht nur das beharrliche Fehlverhalten des Mannes. Auch das Vorgehen von Polizei und Behörden sieht er kritisch. „Ich bin empört, dass alle mögliche Stellen teilweise seit Monaten eingeschaltet sind und trotzdem nichts passiert.“

Von Benjamin Behrens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Calenberger Neustadt
So schön ist die Calenberger Neustadt
Calenberger Neustadt in Zahlen
  • Stadtbezirk : Mitte, 1. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 34.040
  • Einwohner je Stadtteil: Calenberger Neustadt (6.556 Ew.), MItte (9.418 Ew.), Oststadt (13.695 Ew.) und Zoo (4.371 Ew.)
  • Bevölkerungsdichte : 3.167 Einwohner/km²
  • Postleitzahlen : 30159, 30161, 30167, 30169, 30175
  • Markantes aus der Geschichte : Die Calenberger Neustadt entstand als westliche Stadterweiterung in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Sie liegt zwischen Altstadt und Linden. Namensgeber war das Calenberger Land.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.