Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Platz vor St. Clemens erhält einen Namen

Calenberger Neustadt Platz vor St. Clemens erhält einen Namen

Das Areal vor der katholischen Kirche St. Clemens in der Calenberger Neustadt heißt ab dem 1. Juni "Platz an der Basilika". Das bringt auch Adressänderungen mit sich. Von der Umbenennung profitiert vor allem die Feuerwehr.

Voriger Artikel
Neue Kita am Waterlooplatz ist sehr gefragt
Nächster Artikel
Toter vom Leinewehr ist identifiziert

Bisher unbenamt: Der Platz vor St. Clemens.

Quelle: Frank Wilde

Hannover. Der bisher unbenannte Kirchplatz vor der Basilika St. Clemens wird ab dem 1. Juni den Namen „Platz an der Basilika“ tragen. Das hat der Bezirksrat Mitte, zuständig für Straßenbenennungen, auf Bitte der Kirchengemeinde entschieden. „Wir freuen uns über diesen sehr angemessenen Namen, der die Präsenz der Basilika in der Stadt besonders hervorhebt“, sagt Propst Martin Tenge.

Auslöser für die Namensgebung sei ein Problem der Feuerwehr gewesen, berichtet Tenge. Die teils verwirrenden Straßenbezeichnungen rund um den Platz könnten die Feuerwehr im Ernstfall wichtige Sekunden kosten. Das soll sich ab Donnerstag, 1. Juni, ändern, wenn das Straßenschild um 11 Uhr enthüllt wird. Dann bekommen auch die Einrichtungen rund um die Basilika eine neue Adresse, etwa der Amtssitz des Propstes, das Studentenwohnheim Clemensburse und das Tagungshaus St. Clemens.

Dass der Platz bisher keinen Namen trägt, hat historische Gründe. Bis zur fast vollständigen Zerstörung der Basilika bei Bombenangriffen im Oktober 1943 gab es rund um die Kirche keinen Platz. Hohe Mauern umgaben das Gotteshaus, außerhalb befanden sich Wohnhäuser und eine Schule. Erst durch den Wiederaufbau der Kirche und des Viertels entstand rund um die Basilika ein neuer Raum.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Calenberger Neustadt
So schön ist die Calenberger Neustadt
Calenberger Neustadt in Zahlen
  • Stadtbezirk : Mitte, 1. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 34.040
  • Einwohner je Stadtteil: Calenberger Neustadt (6.556 Ew.), MItte (9.418 Ew.), Oststadt (13.695 Ew.) und Zoo (4.371 Ew.)
  • Bevölkerungsdichte : 3.167 Einwohner/km²
  • Postleitzahlen : 30159, 30161, 30167, 30169, 30175
  • Markantes aus der Geschichte : Die Calenberger Neustadt entstand als westliche Stadterweiterung in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Sie liegt zwischen Altstadt und Linden. Namensgeber war das Calenberger Land.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.