Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Sprayer auf frischer Tat gefasst

Calenberger Neustadt Sprayer auf frischer Tat gefasst

Die Polizei hat am Freitagmorgen einen 33-Jährigen in der Calenberger Neustadt festgenommen, der zuvor ein Graffiti an eine Hauswand gesprüht haben soll. Gegen den Mann wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Voriger Artikel
Bedauern zwischen Stepper und Laufband
Nächster Artikel
Polizei nimmt Reifenstecher fest
Quelle: dpa (Symbolbild)

Hannover. Ein Zeuge hat am frühen Freitagmorgen beobachtet, wie ein Mann eine Hauswand an der der Braunstraße in der Calenberger Neustadt besprühte. Der Tatverdächtige hatte sich zwischendurch immer wieder auf einem Parkplatz hinter einem Auto versteckt. 

Als die Polizei gegen 6.30 Uhr eintraf, flüchtete der Sprayer in Richtung Goetheplatz. Beim Wegrennen warf er noch die Spraydosen weg. Die Beamten verfolgten den 33-Jährigen zu Fuß. An der Lenaustraße versteckte sich der 33-Jährige unter einem Auto – die Polizisten fanden ihn und nahmen den Mann fest. Wenig später fanden sie zudem einen Rucksack mit Sprayerutensilien. 

Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wieder freigelassen. Gegen ihn wird wegen Sachbeschädigung ermittelt. 

iro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Calenberger Neustadt
So schön ist die Calenberger Neustadt
Calenberger Neustadt in Zahlen
  • Stadtbezirk : Mitte, 1. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 34.040
  • Einwohner je Stadtteil: Calenberger Neustadt (6.556 Ew.), MItte (9.418 Ew.), Oststadt (13.695 Ew.) und Zoo (4.371 Ew.)
  • Bevölkerungsdichte : 3.167 Einwohner/km²
  • Postleitzahlen : 30159, 30161, 30167, 30169, 30175
  • Markantes aus der Geschichte : Die Calenberger Neustadt entstand als westliche Stadterweiterung in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Sie liegt zwischen Altstadt und Linden. Namensgeber war das Calenberger Land.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.