Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Juniorwahl: Schüler wählen Grüne statt AfD

Calenberger Neustadt Juniorwahl: Schüler wählen Grüne statt AfD

Nach der Wahl ist vor der Wahl. Auch die Schüler der Berufsbildenden Schule 11 haben an der Juniorwahl teilgenommen. Was sie dort gelernt haben, konnten sie nicht nur bei der Bundestagswahl einsetzen, sondern gleich auch noch mal bei der Landtagswahl am 15. Oktober.

Voriger Artikel
Dieb schubst Frau von Fahrrad und klaut Rucksack
Nächster Artikel
Ex-Mann sticht auf 57-jährige Frau ein

Die Juniorwahl verläuft stilecht mit Wahlhelfern, Wählerverzeichnis und Wahlzetteln.

Quelle: Saskia Döhner

Hannover. Insgesamt haben knapp 3500 Schulen bundesweit bei der Juniorwahl mitgemacht. Die Jugendlichen haben häufiger die Grünen (17,9 Prozent) und seltener die AfD (6,9) gewählt als der Bundesschnitt; in Niedersachsen war bei den Zweitstimmen die CDU mit 27,9 Prozent stärkste Partei, gefolgt von der SPD (21,9).

Das Projekt soll Schüler frühzeitig an das Thema Wahlen und Politik heranführen und sie auf die künftige Partizipation im politischen System vorbereiten. Neben der Motivation, zur Wahl zu gehen, soll Begeisterung und Interesse an Politik geweckt werden und somit die Grundlage für späteres gesellschaftliches Engagement geschaffen werden. Das Projekt zur politischen Bildung basiert auf zwei Hauptsäulen: die unterrichtliche Einbindung und eine originalgetreue Wahlsimulation. Das steigert die Wahllust. Schüler selbst organisierten die Wahl, bildeten einen Wahlvorstand, führten das Wählerverzeichnis. Die BBS 11 hat sich für die Papierwahl entschieden statt für das Votum per Mausklick. Dabei werde die Einhaltung der Wahlgrundsätze ebenso beachtet wie die Legitimation der Wähler durch Prüfung des Ausweises, sagten die Organisatoren.

Zur Vorbereitung auf die Wahl hatten sich an der BBS 11 seit den Sommerferien 31 Klassen mit mehr als 600 Schülern im Politikunterricht mit dem Thema befasst.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Calenberger Neustadt
So schön ist die Calenberger Neustadt
Calenberger Neustadt in Zahlen
  • Stadtbezirk : Mitte, 1. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 34.040
  • Einwohner je Stadtteil: Calenberger Neustadt (6.556 Ew.), MItte (9.418 Ew.), Oststadt (13.695 Ew.) und Zoo (4.371 Ew.)
  • Bevölkerungsdichte : 3.167 Einwohner/km²
  • Postleitzahlen : 30159, 30161, 30167, 30169, 30175
  • Markantes aus der Geschichte : Die Calenberger Neustadt entstand als westliche Stadterweiterung in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Sie liegt zwischen Altstadt und Linden. Namensgeber war das Calenberger Land.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.