Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Döhren 35-Jähriger rast mit Tempo 140 durch Döhren
Hannover Aus den Stadtteilen Döhren 35-Jähriger rast mit Tempo 140 durch Döhren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 04.01.2016
Ein 35 Jahre alter Autofahrer hat sich in der Silvesternacht eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Hannover

Letztlich hat er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und einen Unfall gebaut. Die Polizei ermittelt nun gegen ihn wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung, Trunkenheit im Straßenverkehr und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Der Opel Vectra des 35-Jährigen war der Besatzung eines Streifenwagens aufgefallen, weil er zu schnell von der Straße Am Mittelfelde in die Beuthener Straße abgebogen war. Als die Beamten ihn anhalten und kontrollieren wollten, gab der Fahrer Gas und flüchtete über die Garkenburgstraße, Loccumer Straße, Völgerstraße, Erythropelstraße, Loccumer Straße, Thurnithistraße und Peiner Straße, ohne dabei an einer roten Ampel zu halten oder auf die übrigen Verkehrsregeln zu achten.

Nach etwa vier Kilometern verlor er an der Einmündung zur Straße Im Bruche jedoch die Kontrolle über sein Auto, raste über eine Grünfläche und prallte in einen Zaun. Anschließend versuchte er, zu Fuß vor den Polizisten zu flüchten, die ihn aber schnell einholen und festnehmen konnten. Da der 35-Jährige stark nach Alkohol roch, beschlagnahmten die Polizisten seinen Führerschein und ließen ihm eine Blutprobe entnehmen.

Er wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen entlassen. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 2000 Euro.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Döhren Sanierte Direktorenvilla - Döhren hat die schönste Fassade

Seit 2003 sind sie Eigentümer der früheren Direktorenvilla der Döhrener Wolle in der Wiehbergstraße. Jetzt hat das Ehepaar Margarete und Martin Radke den 1. Preis beim diesjährigen Fassadenwettbewerb von Haus- und Grundeigentum sowie der Maler- und Lackiererinnung für ihre sanierte Hausfassade gewonnen.

Mathias Klein 13.12.2015

Die Funkenartillerie Blau-Weiß-Döhren hat ihren neuen Regenten Markus I. gekrönt. Markus Gödeke, wie er im richtigen Leben heißt, stammt aus einer Familie mit Karnevalstradition.

28.11.2015

Eine 15 Meter hohe Kletterhalle mit Außenwand will der Deutsche Alpenverein im Sommer 2016 in Döhren eröffnen. 1,77 Millionen Euro sollen in den Bau an der Peiner Straße 28 in der Nähe des Stadtbahndepots investiert werden.

Michael Zgoll 20.11.2015
Anzeige