Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Döhren 69-Jähriger von Auto erfasst und schwer verletzt
Hannover Aus den Stadtteilen Döhren 69-Jähriger von Auto erfasst und schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:39 23.03.2017
Quelle: Symbolbild
Hannover

Aktuellen Erkenntnissen zufolge hatte der 69-jährige Hannoveraner den Zebrastreifen von der Richartzstraße in Richtung Fiedelerstraße überquert. Offenbar bemerkte der zeitgleich die Abelmannstraße in Richtung Hildesheimer Straße fahrende Senior den Fußgänger zu spät - und erfasste ihn frontal.

Der 69 Jahre alte Mann stürzte zu Boden und verletzte sich unter anderem am Kopf schwer, aber nicht lebensgefährlich. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in eine Klinik. Die genaue Unfallursache konnte bislang nicht eindeutig geklärt werden.

Für die Unfallaufnahme musste die Abelmannstraße in Höhe des Fußgängerüberwegs bis etwa 10.30 Uhr voll gesperrt werden, es kam zu Verkehrsbehinderungen. 

jst/r.

Die Verwaltung soll in den Bürgerämtern auf eine ausschließliche Terminvergabe per Telefon oder Internet verzichten. Eine entsprechende Forderung hat der Bezirksrat Döhren-Wülfel in seiner jüngsten Sitzung auf Antrag der CDU-Fraktion nahezu einhellig beschlossen; lediglich der FDP-Vertreter stimmte gegen den Antrag.

Michael Zgoll 18.03.2017

Die alten Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr Wülfel am Mahahrensweg sind nach Ansicht der SPD-Bezirksratsfraktion marode und der Standort in einer kleinen Wülfeler Seitengasse für die Feuerwehr ungeeignet. Die Stadt plant auch bereits die Errichtung einer neuen Wache - deren Fertigstellung wird aber wohl nicht vor 2025 erfolgen.

Michael Zgoll 14.03.2017

Mitarbeiter des Kleinen Jugendtreffs Wülfel und des Lückekinderprojekts Wülferoder Weg haben sich im Bezirksrat Döhren-Wülfel vorgestellt. Der Rat will beide Einrichtungen mit jeweils 70.000 Euro fördern. Das größte Problem beider Einrichtungen ist die personelle Unterbesetzung.

Michael Zgoll 10.03.2017