Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Döhren Baustoffhändler zieht an die Hildesheimer Straße
Hannover Aus den Stadtteilen Döhren Baustoffhändler zieht an die Hildesheimer Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 28.07.2017
Linnenbecker baut eine Ausstellungshalle für Endverbraucher und gewerbliche Kunden. Quelle: Ingo Rodriguez
Anzeige
Hannover

Die Unternehmensgruppe Wilhelm Linnenbecker aus Bad Salzuflen investiert rund 6 Millionen Euro, um ihre bisherige Niederlassung von Empelde nach Döhren zu verlegen. Nur einen Steinwurf von der TÜV-Station an der Thurnithistraße entfernt sind bereits die Grundpfeiler des Neubaus zu erkennen.

Das Baugerippe ist jedoch nur ein Teil des Millionenprojekts: „Es entsteht eine exklusive Ausstellung für Endverbraucher und gewerbliche Kunden sowie eine große, komplett überdachte Lagerfläche“, teilt Susanne Winkelmann von der Baustofffirma im Auftrag der Geschäftsführung mit.

Seit dem Beginn der Arbeiten im Februar ist bereits ein beträchtlicher Baufortschritt zu erkennen. Die Linnenbecker-Gruppe hatte das seit etwa acht Jahren ungenutzte Areal in Döhren im März 2015 erworben. Die Gebäude einer früheren Lackfabrik wurden inzwischen längst abgerissen. Nur ein Bürotrakt und eine kleine Versandhalle wurden erhalten. Diese Gebäude werden derzeit saniert und mit einem neuen Zwischentrakt verbunden. Laut Geschäftsführung beträgt das Investitionsvolumen insgesamt rund 6 Millionen Euro. „Die Neueröffnung ist für Oktober geplant“, sagt Winkelmann.

Zusätzliche Arbeitsplätze

Den abschließenden Umzug nach Döhren werden laut Geschäftsführung die 34 Mitarbeiter der bisherigen Niederlassung an der Barbarastraße in Empelde begleiten. Die Bausstofffirma verspricht sich von der Standortverlegung Umsatzzuwächse. Deshalb sollen in Döhren in den nächsten Jahren auch noch zusätzliche Arbeitsplätze entstehen. Eine Teamverstärkung sei vorgesehen, so Winkelmann.

Insgesamt beschäftigt Linnenbecker im Stammhaus in Bad Salzuflen und in weiteren 25 Fachhandelsstandorten, Baufachmärkten und Badambientekooperationen mehr als 850 Mitarbeiter. Die Linnenbecker-Gruppe liefert Baustoffe für sämtliche Gewerke und ist nach eigenen Angaben zweitgrößter Fliesengroßhändler in Deutschland. Im Jahr 2016 wurde ein Umsatz von knapp 180 Millionen Euro erwirtschaftet – rund 90 Prozent davon an Fachhandelsstandorten für Baustoffe und Fliesen, knapp 18 Millionen Euro Umsatz erzielte die Unternehmensgruppe mit drei Hagebau-Märkten, die Linnenbecker als Franchisenehmer betreibt.

Vier Tagen nachdem eine 83 Jahre alte Frau auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses an der Olbersstraße (Döhren) schwerste Brandverletzungen erlitten hatte, ist sie gestorben. Das teilte die Polizei mit.

25.07.2017

Der Stadtbezirk Döhren-Wülfel wächst weniger stark als Hannover insgesamt. Es fehlen geeignete Bauflächen. Auch Potenzial zur Nachverdichtung gibt es wenig. Allerdings rechnet die Stadtverwaltung damit, dass sich das Bevölkerungswachstum in Hannover langsam abschwächen.

Michael Zgoll 21.07.2017
Döhren Lebensgefährliche Verletzungen - Frau steht auf Döhrener Balkon in Flammen

Eine 83 Jahre alte Frau ist am Donnerstagnachmittag bei einem Feuer in Döhren lebensgefährlich verletzt worden. Eine Nachbarin kletterte auf den Balkon der Seniorin und löschte die in Flammen stehende Frau mit Wasser. Die Seniorin wurde in eine Klinik gebracht.

20.07.2017
Anzeige