Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Herrentoilette nach Vandalismus geschlossen

Wasserhahn aus Wand gerissen Herrentoilette nach Vandalismus geschlossen

Lediglich eine Woche lang war der Herrenbereich im Toilettenhäuschen am Fiedelerplatz erreichbar - dann war die Kabine erneut für einige Tage gesperrt. Seit Dienstagnachmittag herrscht wieder Gleichberechtigung.

Voriger Artikel
Mutmaßliche Autoknacker festgenommen
Nächster Artikel
Auf dem Fiedelerplatz ist "immer was los"

Nach der Zerstörung nun wieder geöffnet: Das Toilettenhäuschen.

Quelle: Jens Schade

Hannover. Menschen aller Geschlechter dürfen nun ihre Notdurft in dem Klohäuschen verrichten. Zuvor hatten unbekannte Täter in den gerade erst instandgesetzten Räumen gewütet, wie Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner mitteilte. „Der neue Wasserhahn wurde aus der Vorwand herausgerissen“, sagt sie. Daher musste das Wasser abgestellt und die Herrentoilette erneut geschlossen werden. Das Ersatzteil sei am Dienstag eingebaut und die Toilette wieder geöffnet worden, teilte Stadtsprecher Dennis Dix mit.

Von Johanna Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döhren
Döhren in Zahlen
  • Stadtbezirk : Döhren-Wülfel, 8. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 33.593
  • Einwohner je Stadtteil: Döhren (13.277 Einwohner), Mittelfeld (8.166 Einwohner), Seelhorst (3.844 Einwohner), Waldhausen (2.136 Einwohner), Waldheim (1.815 Einwohner) und Wülfel (4.355 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 2.035 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahl : 30519
  • Markantes aus der Geschichte : Döhren wurde im Jahr 983 als „Thurnithi“ erstmals urkundlich erwähnt. Der Döhrener Turm wurde 1382 errichtet. Seit 1907 gehört der Ort zu Hannover.
Der Maschsee in historischen Bildern
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.