Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kein Boxring im Freizeitheim

SPD-Absage für Anfrage Kein Boxring im Freizeitheim

Im Freizeitheim Döhren wird bei Bezirksratssitzungen zwar manchmal mit harten Bandagen gekämpft, zum Boxring wird der Flachbau An der Wollebahn aber trotzdem nicht. Die Verwaltung erteilte einer entsprechenden Anfrage der SPD-Fraktion in der jüngsten Sitzung des Gremiums eine Absage.

Voriger Artikel
Grüne kritisieren Pläne für Bebauung
Nächster Artikel
Mutmaßliche Autoknacker festgenommen

Keine Duschen, kein Bestuhlungsplan: Der FC Schwalbe darf im Freizeitheim Döhren auch künftig keine Boxveranstaltungen organisieren.

Quelle: Michael Thomas

Hannover. Das Freizeitheim sei kein geeigneter Veranstaltungsort für Boxevents.

Wie die Sozialdemokraten erläuterten, verfügt der FC Schwalbe derzeit über eine sehr aktive Boxsparte. Seit Kurzem richtet der Verein entsprechende Veranstaltungen aus, allerdings vorwiegend außerhalb von Hannover. Nun wolle der FC auch in der Stadt wieder vor Publikum boxen, die vereinseigenen Sportstätten seien aber nicht geeignet. Zudem fehle eine Lagermöglichkeit für einen auf- und abbaubaren Boxring.

Erweiterung ist äußerst unwahrscheinlich

Nach Auskunft der Stadtverwaltung fehlt es im Freizeitheim an einer ganz wesentlichen Voraussetzung: Es gibt weder Duschen noch weitere Sanitäranlagen für Sportler. Auch mangele es an einem Bestuhlungsplan für Boxveranstaltungen. Ein solcher Plan könnte zwar vom kommunalen Gebäudemanagement beantragt werden. Doch vor dem Hintergrund, dass das marode Gebäude möglicherweise bald abgerissen oder doch zumindest tiefgreifend saniert wird, ist eine solche Erweiterung zum derzeitigen Zeitpunkt äußerst unwahrscheinlich.

Einen „Knock-out“ gab es auch für die Idee, einen mobilen Boxring entweder direkt im Freizeitheim oder in Containern zu lagern, die auf dem abgesperrten Teil des hinteren Parkplatzes stehen könnten. Beide Plätze, so die Verwaltung, seien für eine solche Lagerung ungeeignet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döhren
Döhren in Zahlen
  • Stadtbezirk : Döhren-Wülfel, 8. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 33.593
  • Einwohner je Stadtteil: Döhren (13.277 Einwohner), Mittelfeld (8.166 Einwohner), Seelhorst (3.844 Einwohner), Waldhausen (2.136 Einwohner), Waldheim (1.815 Einwohner) und Wülfel (4.355 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 2.035 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahl : 30519
  • Markantes aus der Geschichte : Döhren wurde im Jahr 983 als „Thurnithi“ erstmals urkundlich erwähnt. Der Döhrener Turm wurde 1382 errichtet. Seit 1907 gehört der Ort zu Hannover.
Der Maschsee in historischen Bildern
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.