Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Döhren Mann bedroht Polizisten mit Schusswaffe
Hannover Aus den Stadtteilen Döhren Mann bedroht Polizisten mit Schusswaffe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 06.03.2016
Quelle: Symbolfoto
Anzeige
Döhren

Nach Angaben der Polizei hatte die Anwohnerin die Einsatzkräfte gegen 7.30 Uhr gerufen. Als die ersten Beamten am Mehrfamilienhaus in der Wiehbergstraße eintrafen, öffnete der 32-Jährige ein Fenster seiner Wohnung im zweiten Obergeschoss und zielte mit einer Schusswaffe auf die Männer. Er drückte mehrfach ab, Schüsse lösten sich jedoch nicht.

Zwei weitere Polizisten, die mittlerweile am Mehrfamilienhaus eingetroffen waren, begaben sich zur Wohnung des 32-Jährigen. Dieser öffnete die Wohnungstür und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Das Amtsgericht Hannover ordnete eine Wohnungsdurchsuchung an, bei der die Polizei zwei Schusswaffen und mehrere Patronenhülsen, offenbar Schreck- und Gaskartuschen, fand. Nach Angaben der Polizei stand der 32-Jährige unter Alkoholeinfluss. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen und muss sich nun wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

sag

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt hängt die Halteverbotsschilder auf Leineinsel zu – vorübergehend. Denn sie testet, wie sich Autofahrer auf Wohnbereichsstraßen verhalten. Bei gutem Betragen werden die Schilder abgebaut.

Michael Zgoll 05.03.2016

Wieso wurde vor Schulen, Altenheimen oder Kitas im Süden von Hannover Schnee nicht entfernt? Die Stadtverwaltung gibt ernüchternde Antworten auf Anfragen des Bezirksrats zu ungeräumten Straßen im Winter.

Michael Zgoll 29.02.2016

Mit der Änderung der Schuleinzugsbereiche droht Kindern aus Waldheim und Waldhausen der Weg nach Döhren - viele Eltern halten die neuen Schulwege für zu gefährlich.

Michael Zgoll 20.02.2016
Anzeige