Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Neue Schiedsfrau kann erste Erfolge vorweisen

Döhren-Wülfel Neue Schiedsfrau kann erste Erfolge vorweisen

Diese Frau kann Streithähnen im Bezirk Döhren-Wülfel viel Geld sparen. Anstatt bei Nachbarschaftsstreitigkeiten oder Ehrverletzungen direkt vors Gericht zu ziehen, lohnt sich ein Anruf bei Schiedsfrau Nadja Heuser. Ihre Schlichtung ist rechtsverbindlich und weitaus günstiger als eine gerichtliche Auseinandersetzung.

Voriger Artikel
Datenschützer hat kein Problem mit Videoüberwachung
Nächster Artikel
Lässt die Stadt diese Straße absichtlich kaputt gehen?

Hannover. In der jüngsten Sitzung des Bezirksrats Döhren-Wülfel hat sich Nadja Heuser, die neue Schiedsfraufür den Stadtbezirk, persönlich vorgestellt. Die 48-Jährige lebt seit elf Jahren in Döhren und ist verheiratet. Bis 2012 leitete Heuser ein Umzugsunternehmen in Langenhagen, jetzt arbeitet sie beim Landessportbund. Ihre Ausbildung zur Mediatorin absolvierte sie an der Uni Kiel.

Wie die neue Streitschlichterin berichtete, habe sie seit Herbst 2016 sechs Fälle bearbeitet. Fünfmal ging es um Nachbarschaftsstreitigkeiten, einmal drehte es sich um ein strafrechtliches Problem: Ein Polizist war im Rahmen einer Verhaftung derart massiv beschimpft und beleidigt worden, dass er dagegen vorging. Zwei ihrer bisherigen sechs Fälle, so die 48-Jährige, hätten mit einer erfolgreichen Schlichtung geendet.

Ziel eines Streitschlichtungsverfahrens ist es, Prozesse vor dem Amtsgericht zu vermeiden. Bei Nachbarschaftsstreitigkeiten oder einer Verletzung der persönlichen Ehre ist der Versuch einer solchen Vorabschlichtung zwingend geboten. Dies gilt auch bei Strafsachen, bei denen es um Privatklagen wegen Hausfriedensbruchs, Beleidigung, Verletzung des Briefgeheimnisses, Körperverletzung, Bedrohung oder Sachbeschädigung geht. Eine Einigung bei Schiedsmann oder -frau, das machte Nadja Heuser deutlich, hat den Rang eines rechtsverbindlichen Titels und gilt 30 Jahre lang. Für schwerwiegende Straftaten ist ein Streitschlichter natürlich nicht zuständig.

Heuser ist telefonisch unter der Nummer (01 78) 7 38 88 88 zu erreichen, und zwar an ihren Sprechstunden dienstags von 17 bis 18 Uhr, mittwochs von 9 bis 10 Uhr und donnerstags von 15 bis 16 Uhr. Persönliche Termine kann man nach Vereinbarung ausmachen. Das Schiedsbüro ist unter der Adresse Leineinsel 24 in Döhren zu finden, per E-Mail ist die Schiedsfrau unter nadja.heuser@web.de zu erreichen. Antragsteller müssen einen Kostenvorschuss von 50 Euro leisten. Wie die Schiedsfrau den Bezirksratspolitikern erläuterte, fielen aber meist nur Kosten zwischen 25 und 35 Euro an, also deutlich weniger als bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döhren
Döhren in Zahlen
  • Stadtbezirk : Döhren-Wülfel, 8. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 33.593
  • Einwohner je Stadtteil: Döhren (13.277 Einwohner), Mittelfeld (8.166 Einwohner), Seelhorst (3.844 Einwohner), Waldhausen (2.136 Einwohner), Waldheim (1.815 Einwohner) und Wülfel (4.355 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 2.035 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahl : 30519
  • Markantes aus der Geschichte : Döhren wurde im Jahr 983 als „Thurnithi“ erstmals urkundlich erwähnt. Der Döhrener Turm wurde 1382 errichtet. Seit 1907 gehört der Ort zu Hannover.
Der Maschsee in historischen Bildern
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.