Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Sieben Varianten für den Schnellweg

Initiative diskutiert Alternativen Sieben Varianten für den Schnellweg

Dass die defekte Südschnellwegbrücke durch einen Tunnel ersetzt werden soll, ist bereits weitgehend Konsens - aber in welcher Form soll er gebaut werden? Über die Vor- und Nachteile der Alternativen wurde in einem Planungsdialog diskutiert.

Südschnellweg, Hannover 52.351422 9.808805
Google Map of 52.351422,9.808805
Südschnellweg, Hannover Mehr Infos
Nächster Artikel
Frauen sind sauer über Studio-Schließung

Varianten mit Vor- und Nachteilen: Der Planungsdialog tagt im Freizeitheim.

Quelle: IFOK

Hannover. Wie lang soll er werden, wo sollen Aus- und Einfahrten liegen, und wie soll vor allem der Verkehr in der Bauzeit geführt werden? Der von der Landesbehörde für Straßenbau initiierte Planungsdialog mit Beteiligung von Fachleuten, Anliegern und Einwohnern hat jetzt zum fünften Mal getagt - und allmählich werden die Planungen für die Strecke, die Ricklingen mit Döhren verbindet, konkreter.

Sieben Varianten hat Waldemar Krakowski von der Ingenieurgemeinschaft Emch+Berger/Bung/Schimetta dem Planungsdialog vorgelegt und den jeweiligen Stand der Erkenntnisse dazu vorgestellt. In einem Workshop wurden nach Angaben von Moderator Ralf Eggert die Fürs und Widers der einzelnen Vorschläge diskutiert. Knackpunkte unter anderem: Soll der Tunnel auch die Schützenstraße unterqueren oder erst danach beginnen? Auch die Breite der Straße und die Lage der Ein- und Ausfahrten lösen Debatten aus, weil sie Auswirkungen auf die Anrainergrundstücke haben; Fragen des Hochwasserschutzes und des Naturhaushalts spielten bei dem jüngsten Treffen eine Rolle, sagt Eggert.

Landesbehörde hofft auf wenige Klagen

Mit dem intensiven Planungsdialog probiert die Landesbehörde eine starke Bürgerbeteiligung, auch weil die Zeit drängt: Die Brücke soll 2023 abgerissen sein, man möchte das aufwendige Planfeststellungsverfahren gerne ohne zeitraubende Klagen überstehen. Derzeit stehen noch Baugrunduntersuchungen, faunistische Planungsraumanalysen und Gutachten zu Lufthygiene und Hochwasserschutz aus, anschließend soll ein vorab vereinbartes Kriterienraster die beste Lösung für den Standort bringen.

Ende November gibt es das nächste Treffen. Bis Jahresende, verspricht Behördenleiter Friedhelm Fischer, soll das Grundkonzept für die Zukunft des Tunnels stehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zwischen Hildesheimer und Landwehrkreisel
Rettungskräfte sind zur Unfallstelle geeilt.

Auf dem Südschnellweg kommt zu einem langen Stau - die Autos stehen derzeit auf etwa 5 Kilometern Länge. Der Grund: Zwischen der Südschnellwegbrücke an der Hildesheimer Straße und dem Landwehrkreisel war es zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Mensch leicht verletzt wurde.

mehr
Mehr aus Döhren
Döhren in Zahlen
  • Stadtbezirk : Döhren-Wülfel, 8. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 33.593
  • Einwohner je Stadtteil: Döhren (13.277 Einwohner), Mittelfeld (8.166 Einwohner), Seelhorst (3.844 Einwohner), Waldhausen (2.136 Einwohner), Waldheim (1.815 Einwohner) und Wülfel (4.355 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 2.035 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahl : 30519
  • Markantes aus der Geschichte : Döhren wurde im Jahr 983 als „Thurnithi“ erstmals urkundlich erwähnt. Der Döhrener Turm wurde 1382 errichtet. Seit 1907 gehört der Ort zu Hannover.
Der Maschsee in historischen Bildern
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.