Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Groß-Buchholz
Groß-Buchholz
Groß-Buchholz

Direkt neben der Matthiaskirche in Groß-Buchholz entstehen 18 Kleinwohnungen – zu preiswerten Mieten und jede zweite barrierefrei. Ende des Jahres sollen die 41 Quadratmeter großen Wohnungen bezugsfertig sein. Voraussetzung für den Einzug ist allerdings ein sogenannter Berechtigungsschein.

mehr
Groß-Buchholz
Beim Abschied von der Clownswohnung üben die Clownsschüler auch das Traurigsein. Das klappt zum Glück aber nicht so recht.

Clown Fidolo muss aus seiner Wohnung ausziehen. Zwölf Jahre lang wohnte der Kinderliebling, der mit bürgerlichem Namen Horst Schneider heißt, im Hochhausblock am Osterfelddamm - und empfing dort regelmäßig Kinder aus der Nachbarschaft. Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Fidolo bleibt im Viertel.

mehr
"Abends gern mal ein halbes Bier"
Man sieht ihr die Zahl ihrer Jahre nicht an: Leonie Hölscher könnte glatt als eine Dame von Mitte 80 durchgehen - und ist doch 105 Jahre alt.

Leonie Hölscher gehört zu den fünf ältesten Hannoveranern und ist trotzdem noch topfit. Geboren noch vor dem Ersten Weltkrieg, lebt sie heute im DRK-Seniorenzentrum Warburghof im Roderbruch. Fit hält sich die 105-Jährige mit Rätseln oder Bingo. Das Geheimnis ihres hohen Alters: "Ich trinke abends gern mal ein halbes Bier."

mehr
Vahrenwalder Straße

Zeugen gesucht: Zwei Diebe haben in der Nacht zu Dienstag einen Geldautomaten in einer Bank an der Vahrenwalder Straße im hannoverschen Stadtteil Vahrenwald gesprengt. Daraufhin flüchteten die Unbekannten in einer Audi-Limousine. Erst in der Nacht zuvor war in Groß-Buchholz ebenfalls ein Geldautomat gesprengt worden. 

mehr
Täter flüchten

Zwei bislang unbekannte Täter haben einen Geldautomaten einer Bankfiliale an der Podbielskistraße gesprengt. Erst vor drei Monaten war es in dem Stadtteil zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Das Duo konnte flüchten. Die Polizei schätzt den Schaden auf 30.000 Euro.

mehr
Groß-Buchholz

Auf dem Gelände des ehemaligen Oststadtkrankenhauses entstehen neue Gebäude. Weil bereits erste Baugenehmigungen vorliegen, wurden die zwei noch anzulegenden Straßen benannt: in Dora-Gerson- und Rose-Senger-Straße. Namensgeber sind zwei Ärztinnen, die unter anderem in Hannover praktiziert haben.

mehr
25 Jahre nach Wiedereröffnung

Das Nord-Ost-Bad in Groß-Buchholz blickt auf eine bewegte Geschichte zurück: Vor 50 Jahren eröffnet, brannte das Bad vor 29 Jahren komplett nieder und wurde vor 25 Jahren wiedereröffnet. Dabei wehrte sich die Stadt zunächst gegen einen Wiederaufbau und als eine Bürgerinitiative diesen durchsetzte, explodierten die Kosten.

mehr
Buchholz-Kleefeld

Der Bezirksrat ist nicht der Bundestag. Zu dieser überraschenden Klarstellung kam der Bezirksrat Buchholz-Kleefeld, der sich eine kurze, aber hitzige Debatte über den Unterschied der beiden Gremien leistete. Anlass war die Frage, ob sich die einen filmen lassen müssen, weil sich die anderen grundsätzlich gern im Fernsehen sehen.

mehr
Groß-Buchholz

Wer die Silberstraße entlanglief und an der Nummer sieben vorbeikam, sah meist ihr Gesicht am Fenster des ersten Stocks. Über 90 Jahre lang lebte Elisabeth Klein in dem Eckhaus, wurde sogar hier geboren. Seit einiger Zeit schaut das Buchholzer Urgestein nun nicht mehr aus dem Fenster – und wird schmerzlich vermisst.

mehr
Groß-Buchholz

Ein Unbekannter auf einem Fahrrad hat am Mittwochnachmittag die Handtasche aus dem Rollator einer 92-Jährigen gestohlen. Bei dem Versuch, die Tasche festzuhalten, ist die Seniorin gestürzt und verletzte sich leicht. Kinder brachten die Tasche später ohne Gelsbörse zurück. Die Polizei bittet nun Zeugen - insbesondere jene Kinder - um Hinweise.

mehr
Ehemaliges Oststadtkrankenhaus
„Wir brauchen eine Heizung“: Der Verein Begegnung der Künste organisiert in der alten Klinikkapelle Konzerte und Lesungen.

Da kein Flüchtling mehr im Bettenhaus des ehemaligen Oststadtkrankenhauses wohnt, hat die Stadt Anfang April die Beheizung des gesamten Komplexes eingestellt - und damit für Aufruhr beim Verein Begegnung der Künste besorgt.

mehr
Groß-Buchholz
Abdulmajid Hemi (von links), Heide von Bernstorff, Lona Hussein und die Töchter Dilan und Awaz freuen sich über die Küche.

Küchenausstatter Helmut Bülow sucht schon lange nach einem Abnehmer der ausrangierten Küchen seiner Kunden, die nicht selten in einwandfreiem Zustand sind. Dank einer engagierten Groß-Buchholzerin hat er jetzt einen gefunden: eine neunköpfige Flüchtlingsfamilie aus Syrien, die bislang mit zwei Kochplatten auskommen musste.

mehr
2 4 5 ... 22
Groß-Buchholz in Zahlen
  • Stadtbezirk : Buchholz-Kleefeld, 4. Stadtbezirk in Hannover 
  • Stadtteile: Kleefeld, Groß-Buchholz, Heideviertel
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.135 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Groß-Buchholz (26.128 Einwohner), Kleefeld (12.045 Einwohner), Heideviertel (4.962 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 3.090 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30655, 30625, 30627
  • Geschichte : Groß-Buchholz gehört seit 1907 zu Hannover.
Hannover – tierisch!

Kein anderer hat Hannover so fotografiert wie Wilhelm Hauschild. Anlässlich seines 30. Todestages widmet ihm die HAZ eine Bilderserie. Heute: Hannover – tierisch!

Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.