Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
68-Jähriger tot in Mittellandkanal gefunden

Groß Buchholz 68-Jähriger tot in Mittellandkanal gefunden

Ein 68-jähriger Mann ist am Sonntagmorgen leblos aus dem Mittellandkanal gezogen wurden. Ein Spaziergänger entdeckte den im Wasser treibenden Körper und verständigte die Polizei. Ein Fremdverschulden wird ausgeschlossen.

Voriger Artikel
Bezirksrat setzt Zeichen für Flüchtlinge
Nächster Artikel
Georg Fischer nach Krankheit verstorben

Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststelle.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Hannover. Am Sonntag gegen 8.15 Uhr hat ein 46-jähriger Spaziergänger einen leblosen Körper auf dem Mittellandkanal entdeckt und die Polizei verständigt. Der Tote trieb im Stadtteil Groß Buchholz in Höhe der Straße Westpreußenufer. Zusammen mit dem Zeugen zogen die alarmierten Beamten den 68-Jährigen aus dem Wasser. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Wie der Mann zu Tode gekommen ist, ist bislang noch unklar. Ein Fremdverschulden wird ausgeschlossen, teilte ein Sprecher der Polizei am Sonntagnachmittag mit.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

fgr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Groß-Buchholz
Groß-Buchholz in Zahlen
  • Stadtbezirk : Buchholz-Kleefeld, 4. Stadtbezirk in Hannover 
  • Stadtteile: Kleefeld, Groß-Buchholz, Heideviertel
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.135 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Groß-Buchholz (26.128 Einwohner), Kleefeld (12.045 Einwohner), Heideviertel (4.962 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 3.090 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30655, 30625, 30627
  • Geschichte : Groß-Buchholz gehört seit 1907 zu Hannover.
Hannover – tierisch!

Kein anderer hat Hannover so fotografiert wie Wilhelm Hauschild. Anlässlich seines 30. Todestages widmet ihm die HAZ eine Bilderserie. Heute: Hannover – tierisch!

Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.