Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Groß-Buchholz Diese Big Band ist ausgezeichnet
Hannover Aus den Stadtteilen Groß-Buchholz Diese Big Band ist ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 20.11.2017
Von Saskia Döhner
„Herausragend“: Die Jury des Jazzpreises Hannover lobt die Big Band der Käthe-Kollwitz-Schule und zeichnet sie mit dem Preis in der Kategorie U21 aus.  Quelle: Privat
Groß-Buchholz

Die Big Band der Käthe-Kollwitz-Schule ist mit dem diesjährigen Jazzpreis Hannover in der U-21-Kategorie ausgezeichnet worden - und hat zur Feier des Tages gleich ein beeindruckendes Konzert in der Gospelkirche in Linden-Süd gegeben. Die Jury lobte die Schülerband als „herausragend“, der Preis ist mit 1000 Euro dotiert, hinzu kommt ein Trainingsworkshop.

Die Big Band des Groß-Buchholzer Gymnasiums hat sich längst einen Namen als renommierte Nachwuchsgrippe gemacht. Die Big Band hat sogar beim diesjährigen Shenzen International Youth Festival in China teilgenommen, dank der Förderung durch das Goethe-Institut, die Shenzen Orchestra Association, der Stadt Hannover und dem Rotary-Club Ballhof. Die Musiker gaben ein Konzert mit den Lothar Krist Hot Five, einer chinesischen Sängerin und einem Zitherspieler. Der zeigte den Jugendlichen auch gleich noch bei einem Werkstattbesuch, wie man das Instrument baut und spielt. Beim Besuch ging es nicht nur um Musikalisches, die Schüler lernten auch traditionelle chinesische Künste wie Drachen- und Laternenbau und Stoffverarbeitung kennen. Auch im Vorjahr gab es schon eine Reise nach China.

Partnerschaft mit Guanlan Middle School

Die Käthe-Kollwitz-Schule hat seit diesem Jahr eine Partnerschaft mit der Guanlan Middle School, die einen ausdrücklichen musischen Schwerpunkt hat. Die hannoverschen Schüler wohnten bei Gastfamilien, zu den Höhepunkten des Aufenthalts gehörten Auftritte in einem Theater. Zum Teil improvisierten deutsche und chinesische Schüler zusammen. Ein Konzert sei per Livestream von 80 000 Chinesen verfolgt worden, berichtet Lehrer Michael Thiem. Beim Musikfestival trafen die Mitglieder der Big Band auf 300 andere chinesische Jugendliche, in Gruppen zwischen acht und 25 Musikern arbeitete man intensiv in unterschiedlichen Instrumentengruppen.

Die Reise nach China sei keine Konzerttournee, sondern ein echter Austausch gewesen, bilanziert Thiem. Und ein Stück Demokratie habe man auch in das asiatische Land getragen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es geht jetzt los mit dem neuen Wohnquartier Buchholzer Grün: 400 Wohneinheiten sollen ab 2019 auf dem früheren Oststadtklinik-Gelände entstehen.

11.11.2017

Das Nord-Ost-Bad hat am Sonnabend seine Tore wieder geöffnet. Nach dreimonatiger Sanierung besitzt das Bad nun eine neue Lüftungsanlage sowie einen neu dekorierten und gepflasterten Saunagarten. Mit einem Aktionstag weihten geladene Gäste und reguläre Schwimmbesucher das Bad ein.

05.11.2017

Die Renovierungsarbeiten sind abgeschlossen: Das Nord-Ost-Bad öffnet am Sonnabend, 4. November, wieder. Mit der Neueröffnung feiert das Bad auch sein 25-jähriges Bestehen mit einem aktionsreichen Programm.

02.11.2017