Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Gaunerkomödie hat an der IGS Roderbruch Premiere

Groß-Buchholz Gaunerkomödie hat an der IGS Roderbruch Premiere

Die Theatertruppe des Kulturtreffs Roderbruch zeigt am Sonnabend, 21. Mai, erstmals ihr neues Stück „Die Bombe platzt um Acht“. In der Gaunerkomödie geht es um drei zwielichte Untermieter, die sich bei der Familie Southerbottle einquartieren.

Voriger Artikel
Schifffahrtsverwaltung lässt Tauben in Ruhe
Nächster Artikel
„Wir sind eben eine echte Talentschmiede“

Dubiose Untermieter: Die Theatergruppe zeigt „Die Bombe platzt um Acht“.

Groß-Buchholz. Die Gaunerkomödie dreht sich um Phillis Southerbottle, die mit ihrer Mutter Penelope, ihrer Schwester Gwendolyn sowie der Tochter Aymi in einer Wohnung zusammenlebt. Nachdem die Wohnungsbesitzerin von ihrem Ehemann Mortimer verlassen wurde, versucht sie, das leer stehende Zimmer des Gatten neu zu vermieten. Mit ihrer Annonce am Schwarzen Brett des Supermarkts lockt sie allerdings drei zwielichtige Interessenten an - und vergibt das Zimmer gleichzeitig an alle drei.

Die Premiere der Theatertruppe SoEinTheater@Roderbruch beginnt um 18 Uhr in der Aula der IGS Roderbruch, Rotekreuzstraße 23. Der Eintritt kostet 8, ermäßigt 4 Euro. Weitere Vorstellungen am 22. Mai (16 Uhr), 11. Juni (18 Uhr) und 12. Juni (16 Uhr).

Von Christian Link

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Groß-Buchholz
Groß-Buchholz in Zahlen
  • Stadtbezirk : Buchholz-Kleefeld, 4. Stadtbezirk in Hannover 
  • Stadtteile: Kleefeld, Groß-Buchholz, Heideviertel
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.135 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Groß-Buchholz (26.128 Einwohner), Kleefeld (12.045 Einwohner), Heideviertel (4.962 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 3.090 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30655, 30625, 30627
  • Geschichte : Groß-Buchholz gehört seit 1907 zu Hannover.
Hannover – tierisch!

Kein anderer hat Hannover so fotografiert wie Wilhelm Hauschild. Anlässlich seines 30. Todestages widmet ihm die HAZ eine Bilderserie. Heute: Hannover – tierisch!

Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.