Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Infra kommt dem Bezirksrat zuvor

Einrichtung von Behindertenparkplätze Infra kommt dem Bezirksrat zuvor

So schnell kann's gehen: Ein Beschluss, den der Stadtbezirksrat Buchholz-Kleefeld vor seiner politischen Sommerpause getroffen hat, ist schon wieder überflüssig geworden.

Voriger Artikel
MTV feiert Sommerfest bei jedem Wetter
Nächster Artikel
62 Wohnungen entstehen in Groß-Buchholz

Die Taxis werden weiterhin direkt vor der Haltestelle stehen dürfen. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Hannover. Das Gremium hatte sich in seiner Juni-Sitzung einstimmig für die Einrichtung von Behindertenparkplätze an der Stadtbahn­endhaltestelle Roderbruch ausgesprochen. „Dafür sind die Taxenparkplätze auf dem Osterfelddamm auf die gegenüberliegenden Straßenseite zu verlegen“, lautet der Gestaltungsvorschlag des Bezirksrats, um die Verkehrssituation an der Stadtbahnstation neu zu regeln.

Doch die Taxis werden weiterhin direkt vor der Haltestelle stehen dürfen. Noch bevor die Stadtverwaltung auf den Bezirksratsantrag reagieren konnte, löste die Infrastrukturgesellschaft der Region Hannover (Infra) das Problem bereits auf eigene Faust. „Die Infra hat als Eigentümerin des P+R-Parkplatzes an der Endhaltestelle Roderbruch in der Zwischenzeit auf ihrem Parkplatz einen allgemeinen Behindertenparkplatz eingerichtet“, teilte die Stadt jetzt dem Bezirksrat mit und lehnte dessen Antrag gleichzeitig ab. Die geforderte Einrichtung von Behindertenparkplätzen an der Haltestelle Roderbruch sei ja jetzt „entbehrlich“.

Von Christian Link

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Groß-Buchholz
Groß-Buchholz in Zahlen
  • Stadtbezirk : Buchholz-Kleefeld, 4. Stadtbezirk in Hannover 
  • Stadtteile: Kleefeld, Groß-Buchholz, Heideviertel
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.135 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Groß-Buchholz (26.128 Einwohner), Kleefeld (12.045 Einwohner), Heideviertel (4.962 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 3.090 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30655, 30625, 30627
  • Geschichte : Groß-Buchholz gehört seit 1907 zu Hannover.
Hannover – tierisch!

Kein anderer hat Hannover so fotografiert wie Wilhelm Hauschild. Anlässlich seines 30. Todestages widmet ihm die HAZ eine Bilderserie. Heute: Hannover – tierisch!

Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.