Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Mit dem Fahrrad auf Hanebuths Spuren

Groß-Buchholz Mit dem Fahrrad auf Hanebuths Spuren

Eine neue Stadtteilführung des Freizeitheims Lister Turm erzählt die Geschichte von Jasper Hanebuth. Der Raubmörder gilt als einer der bekanntesten Verbrecher Hannovers. Mit Fahrrädern geht es am 20. März auf historische Spurensuche - mit einer fachkundigen Führerin.

Voriger Artikel
Kaum noch Zeit für Bürgerdialoge
Nächster Artikel
SPD-Personaldebatten überschatten Wahlkampf

Groß-Buchholz. Mit seiner Räuberbande soll Hanebuth die Eilenriede unsicher gemacht haben. Nach seiner Verhaftung im Jahr 1652 gestand er 19 Morde, woraufhin er zum Tod durch Rädern verurteilt wurde. Mit Fahrrädern begeben sich die Teilnehmer nun auf Spurensuche. Die zweieinhalbstündige Tour am Sonntag, 20. März, wird ab 11 Uhr von Historikerin Corinna Heins geleitet. Die Teilnahme kostet 5 Euro. Anmeldungen unter Telefon 16 84 24 02 sind erforderlich.

Von Christian Link

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Groß-Buchholz
Groß-Buchholz in Zahlen
  • Stadtbezirk : Buchholz-Kleefeld, 4. Stadtbezirk in Hannover 
  • Stadtteile: Kleefeld, Groß-Buchholz, Heideviertel
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.135 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Groß-Buchholz (26.128 Einwohner), Kleefeld (12.045 Einwohner), Heideviertel (4.962 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 3.090 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30655, 30625, 30627
  • Geschichte : Groß-Buchholz gehört seit 1907 zu Hannover.
Hannover – tierisch!

Kein anderer hat Hannover so fotografiert wie Wilhelm Hauschild. Anlässlich seines 30. Todestages widmet ihm die HAZ eine Bilderserie. Heute: Hannover – tierisch!

Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.