Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Fünf Müllcontainer durch Feuer zerstört

Groß Buchholz Fünf Müllcontainer durch Feuer zerstört

Unbekannte haben am Freitagmorgen fünf Müllcontainer auf einer Wertstoffinsel am Osterfelddamm in Brand gesteckt. Die Container wurden dabei vollständig zerstört. Die Polizei geht von einer vorsätzlichen Tat aus und sucht nach Zeugen.

Voriger Artikel
Polizei rettet Frau aus Mittellandkanal
Nächster Artikel
Anwohner besichtigen Modulanlage

In Groß-Buchholz sind fünf Müllcontainer bei einem Feuer komplett niedergebrannt.

Quelle: Symbolfoto

Groß-Buchholz. Anwohner hatten am Freitag um 4 Uhr einen brennenden Behälter bemerkt und Polizei und Feuerwehr alarmiert. Als die Einsatzkräfte antrafen, hatten die Flammen bereits auf vier weitere Container übergegriffen. Die Mülleimer brannten vollständig nieder. Nach einer ersten Untersuchung geht die Polizei von einer vorsätzlichen Tat aus und hat ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung durch Feuer eingeleitet. Der entstandene Schaden wird auf 2500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei unter Telefon (0511) 109 3217 zu melden.

ton

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Groß-Buchholz
Groß-Buchholz in Zahlen
  • Stadtbezirk : Buchholz-Kleefeld, 4. Stadtbezirk in Hannover 
  • Stadtteile: Kleefeld, Groß-Buchholz, Heideviertel
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.135 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Groß-Buchholz (26.128 Einwohner), Kleefeld (12.045 Einwohner), Heideviertel (4.962 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 3.090 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30655, 30625, 30627
  • Geschichte : Groß-Buchholz gehört seit 1907 zu Hannover.
Hannover – tierisch!

Kein anderer hat Hannover so fotografiert wie Wilhelm Hauschild. Anlässlich seines 30. Todestages widmet ihm die HAZ eine Bilderserie. Heute: Hannover – tierisch!

Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.