Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Groß-Buchholz Neunjährige soll Feuer verursacht haben
Hannover Aus den Stadtteilen Groß-Buchholz Neunjährige soll Feuer verursacht haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 29.10.2015
Drei Katzen starben bei einem Brand im Roderbruch.  Quelle: Elsner
Anzeige
Hannover

Die Wohnung am Nobelring im Stadtteil Groß Buchholz war am Mittwoch bis zur Unbewohnbarkeit ausgebrannt. Die Bewohner, eine Mutter und ihre neunjährige Tochter, konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Doch ihre drei Katzen konnte die Feuerwehr nur noch tot aus der Wohnung des achtstöckigen Mehrfamilienhauses am bergen. 

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war die 43-Jährige von ihrer Tochter geweckt worden. Sie brachte sich und ihr Kind vor dem Feuer in Sicherheit. Die Feuerwehr konnte den Brand in der Wohnung im dritten Obergeschoss schnell löschen und ein Übergreifen auf andere Gebäudeteile verhindern.

Das Mädchen erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde mit einem Rettungswagen zur Beobachtung in eine Klinik gebracht. Die Katzen der Familie aber starben.

Die Brandermittler gehen davon aus, dass die Neunjährige den Brand verursacht hat. Der entstandene Gesamtschaden wird auf 60 000 Euro geschätzt. 

iro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Wohnungsbrand im Roderbruch sind am Mittwochmorgen drei Katzen ums Leben gekommen. Die Bewohner, eine Mutter und ihre neunjährige Tochter, konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Doch ihre Haustiere konnte die Feuerwehr nur noch tot aus der Wohnung des achtstöckigen Mehrfamilienhauses am Nobelring bergen.

28.10.2015

Ergebnis der Haushaltsdebatte im Bezirksrat Großbuchholz-Kleefeld: Der Grundschulneubau wird aufgeschoben. Stattdessen soll der Verfall des Roderbruchmarkts schleunigst aufgehalten werden. Auch die Bezirkssportanlage in der Rotekreuzstraße soll möglichst noch im kommenden Jahr saniert werden.

25.10.2015

Die lange geforderte Sanierung des „Machu Picchu“-Brunnens am Roderbruchmarkt startet in den nächsten Wochen. „Die Grunderneuerung und Fällung der Bäume ist ab Ende Oktober geplant“, hat Bezirksratsbetreuerin Kathrin Rembecki jetzt mitgeteilt.

14.10.2015
Anzeige