Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Groß-Buchholz Protest gegen Schließungen der Sparkasse
Hannover Aus den Stadtteilen Groß-Buchholz Protest gegen Schließungen der Sparkasse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 22.02.2017
Der Bezirksrat möchte die Sparkassen-Filialen in der Schierholzstraße und im Heideviertel erhalten. Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Hannover

Das Ziel des Bezirksrates ist, „den Erhalt der Zweigstellen in der Schierholzstraße und im Heideviertel auszuloten und einen Kompromiss zugunsten mobilitätseingeschränkter Bürger zu finden“. So heißt es in dem von allen Parteien formulierten Antrag. Die Linke hatte zuvor einen weitaus harscheren Ton angestimmt. In einem eigenen Antrag hatte sie die Vertreter der Stadt aufgefordert, sich in den Sparkassen-Gremien für den Erhalt der Filialen in Groß-Buchholz und dem Heideviertel einzusetzen. SPD und Grüne fürchteten, dass man damit den Bürgern falsche Hoffnungen mache. Die Sparkassen-Spitze habe bereits erklärt, dass sie von ihrem Kurs aus wirtschaftlichen Gründen nicht abrücken werde. Die CDU äußerte die Sorge, dass der Zwang zu Bankgeschäften übers Internet eine Generation zu früh komme. Ein Vertreter des Seniorenbeirats teilte mit, dass man plane, die Sparkassen-Spitze und den Oberbürgermeister zu einem Gespräch im März einzuladen. Ein möglicher Kompromiss könnte sein, dass in der Schierholzstraße - ähnlich wie im Heideviertel - zumindest ein Geldautomat aufgestellt wird.

Wie berichtet, plant die Sparkasse vom nächsten Jahr an nach und nach binnen zwei Jahren 19 von 118 Filialen, unter anderem eine von zwei Zweigstellen in Groß-Buchholz, zu schließen, an 14 weiteren Standorten, unter anderem im Heideviertel, nur noch Geldautomaten anzubieten und 200 Stellen zu streichen.

gst

Der Rückgang der Flüchtlingszahlen führt seit Monaten dazu, dass Unterkünfte in der Stadt nicht mehr ausgelastet sind oder sogar geschlossen werden. Der Bezirksrat Buchholz-Kleefeld hat jetzt die Verwaltung aufgefordert, zu prüfen, ob eine der frei werdenden Unterkünfte in ein Studentenwohnheim umgewidmet werden kann.

22.02.2017

Die Sanierung der Brücke am Messeschnellweg über den Weidetorkreisel wird nicht mehr in diesem Jahr beginnen. Da 2017 bereits umfangreiche Sanierungen im gesamten Schnellwegenetz anstehen, ist die Erneuerung der Brücke über den Weidetorkreisel auf 2018 verschoben.

11.02.2017

In der Nacht zum Sonnabend haben Unbekannte mehrere Container in Groß-Buchholz angezündet und dadurch acht der Behälter komplett zerstört sowie vier weitere beschädigt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

22.01.2017
Anzeige