Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Groß-Buchholz Zigarette war Auslöser für tödlichen Brand
Hannover Aus den Stadtteilen Groß-Buchholz Zigarette war Auslöser für tödlichen Brand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 05.12.2016
Quelle: Christian Elsner
Hannover

Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen, war vermutlich eine Zigarette der Auslöser für den Wohnungsbrand am Sonnabendabend am Tripweg im Stadtteil Groß-Buchholz. Das Feuer war in einer Erdgeschosswohnung eines 56-jährigen Mannes ausgebrochen, teilte ein Sprecher der Polizei Hannover am Montagnachmittag mit. Der 56-Jährige musste nach der Rettung mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Kurze Zeit später verstarb das Brandopfer.

Bei einem Brand in einer Erdgeschosswohnung in Groß-Buchholz hat die Feuerwehr einen 56-jährigen Mann aus seiner Wohnung gerettet.

Die Polizei geht nach dem Abschluss ihrer Ermittlungen davon aus, dass eine Zigarettenkippe einen Schwelbrand im Wohnzimmer im Bereich des Sofas ausgelöst hat. Der Mieter war zu diesem Zeitpunkt des Brandausbruchs bereits im Schlafzimmer und hat dort offenbar giftigen Rauch eingeatmet, welcher sich im Verlauf des Brandes in der gesamten Wohnung ausgebreitet hatten.

Es entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro.

fgr

Nach einem Brand in einem Wohnhaus am Tripweg in Groß-Buchholz ist ein 56-Jähriger gestorben. Die Feuerwehr hatte den Mann am späten Sonnabend aus seiner brennenden Wohnung gerettet. Wenig später erlag er seinen schweren Verletzungen. 

04.12.2016

Wenig Inhalte, aber viele Personalien standen bei der ersten Sitzung des neuen Bezirksrats Buchholz-Kleefeld auf der Tagesordnung. Die wichtigste, die Wahl des Bezirksbürgermeisters, musste in den zweiten Wahlgang: Erst dann wurden Henning Hofmann (SPD) und sein Stellvertreter Dierk Schneider (Grüne) in ihren Ämtern bestätigt.

23.11.2016

Die Polizei hat am Donnerstagabend einen 27-Jährigen in Groß-Buchholz festgenommen. Der Mann soll zuvor seine Ex-Freundin geschlagen und gewürgt haben. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags.

11.11.2016