Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hainholz Radweg wieder frei - Sperrmarkierungen noch da
Hannover Aus den Stadtteilen Hainholz Radweg wieder frei - Sperrmarkierungen noch da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 05.02.2017
Von Bärbel Hilbig
Die großen gelben Kreuze auf dem Radweg in der Voltmerstraße sind immer noch da. Quelle: Samantha Franson (Archiv)
Anzeige
Hannover

Um die Sperrung des Radwegs in der Voltmerstraße gab es vergangenen Sommer heftige Diskussionen. Die Stadtverwaltung wollte in einem Verkehrsversuch Radfahrer dazu bringen, die Straße anstelle des breiten und komfortablen Zwei-Richtungs-Radwegs zu nutzen. Sobald jedoch Bürger und Politiker mitbekamen, was es mit den gelben Kreuzen auf dem Radweg auf sich hat, regte sich heftiger Protest. Denn der Radweg bietet aus Sicht der meisten Bürger mehr Sicherheit für Kinder und Erwachsene.

Der Bezirksrat Nord verlangte bereits im September von der Stadtverwaltung, den Radweg an der Voltmerstraße wieder für Radfahrer zu öffnen. Eigentlich schien dann alles klar. „Die Verwaltung hat den Radweg wieder freigegeben“, sagt CDU-Fraktionschefin Angelika Jagemann. Allerdings prangen die gelben Kreuze immer noch auf dem Weg. Der Bezirksrat fordert jetzt auf Antrag der CDU einstimmig, den Radweg eindeutig zu kennzeichnen.

Am 22. Juni 1892 wurde die Aktien-Gesellschaft Hannover Straßenbahn, heute besser bekannt als Üstra, gegründet. Hannovers Nahverkehrsunternehmen kann also in diesem Jahr Jubiläum feiern, und das wird es auch tun.

04.02.2017

Ein 27-jähriger Mann ist am Montagmorgen von einem Unbekannten mit einer Pistole bedroht und beraubt worden. Der Täter konnte mit dem Geld des Opfers fliehen. Nun hofft die Polizei auf die Aussagen von Zeugen, die dabei helfen können, den Räuber zu fassen. 

09.01.2017

Wegen Planungsfehlern und weil das Jobcenter mitten im laufenden Geschäftsjahr die Förderungsbedingungen geändert hat, hatte der Werkstatt-Treff Mecklenheide plötzlich finanzielle Probleme. Eine Zuwendung über 24 000 Euro, für die nur durch Zufall noch Mittel im Haushalt vorhanden waren, soll dem Verein aus der Klemme helfen.

01.01.2017
Anzeige