Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Herrenhausen
Wasserkraftwerk Herrenhausen
Foto: Das Wasserkraftwerk Herrenhausen entstand im Zuge der Expo. Rund 10 Millionen Euro hat es gekostet. Heute finanziert sich das Kraftwerk selbst. Etwa 1400 Haushalte werden mit regenerativer Energie aus Herrenhausen versorgt

Es ist wahrscheinlich das nachhaltigste Expo-Projekt. Doch neben der Wasserkunst wird es leicht übersehen. Das Wasserkraftwerk in Herrenhausen liefert seit der Weltausstellung sauberen Strom aus Wasserkraft.

mehr
Röttger gibt an Handke ab
Hört auf: Christine Röttger - hier beim Shuffleboard.

Nach 15 Jahren hat Christine Röttger den Vorsitz des Interessenkreises Herrenhäuser Geschäftsleute (IHG) an die Versicherungsfachfrau Katharina Handke abgegeben. Das Feld ist gut bestellt; 65 Mitglieder zählt der Verein heute - 2001 waren es noch 28 gewesen.

mehr
Kostprobe im Spätzle-Haus
Restaurantchef Holger Türpitz im Spätzle-Haus.

Im Spätzle-Haus dreht sich alles um die schwäbischen Teigwaren. Rund 40 Spätzle-Varianten hat Holger Türpitz, der das Restaurant seit 1999 betreibt, nach eigener Aussage schon ausprobiert. HAZ-Restaurantkritiker Ralf Heussinger hat die Spezialitäten des Restaurants in Herrenhausen getestet. 

mehr
Chancenloser Listenplatz
Lars Kelich (SPD) - Opfer der Quote?

Ein Führungsmitglied der SPD-Ratsfraktion muss bei der Kommunalwahl im Herbst um den Wiedereinzug in den Rat zittern. Fraktionsvize Lars Kelich, der als hoffnungsvolles Nachwuchstalent gilt, könnte kommende Woche von seinem Ortsverein in Herrenhausen-Stöcken auf einen chancenlosen Listenplatz verwiesen werden.

mehr
Herrenhausen
Auffallend bunt: Die Modulanlage besteht aus drei Gebäuden, in denen Wohnungen mit drei bis fünf Zimmern eingerichtet worden sind.

Nachbarn schauen sich in der Modulanlage an der Dorotheenstraße um – Ende April ziehen bis zu 150 Asylbewerber in die Wohnungen ein.

mehr
Herrenhausen
Jörg Janze mit seinem Privat-Archiv.

Seit 72 Jahren beschäftigt sich Jörg Janze mit der Geschichte der hannoverschen Fußballvereine. Im Vereinsheim der SG 74 in Herrenhausen öffnete der Fußball-Historiker sein Privat-Archiv.

mehr
Luftaufnahmen aus Herrenhausen
Der Große Garten im Winter, fotografiert aus der Vogelperspektive.

Auch im Großen Garten der Herrenhäuser Gärten ist der Winter eingekehrt, Sträucher und Bäume sind von einer dicken Schneeschicht bedeckt. Fotoaufnahmen mit einer Drohne zeigen nun, wie schön der verschneite Große Garten von oben aussieht.

mehr
Herrenhausen

Von den Nachbarn kam am Freitag niemand zur festlichen Eröffnung des neuen Hochbahnsteigs an der Schaumburgstraße. Zu tief sitzt scheinbar noch immer der Ärger über die Baustellenplaner der Stadt und der Infrastrukturgesellschaft der Region.

mehr
Wer kennt diesen Mann?

Die Polizei sucht mit einem Phantombild einen Betrüger, der sich als Mitarbeiter der Wasserwerke ausgab und einem 80 Jahre alten Mann im Bussilliatweg (Herrenhausen) unter anderem Goldmünzen und Schmuck im Wert von etwa 70.000 Euro entwendet hat.

mehr
Herrenhausen

Mehrere Fälle in der alten Meierei in Herrenhausen: „Die leer stehenden Wohnungen wurden aufgebrochen, wir haben jetzt ein mulmiges Gefühl“, sagt Mieterin Suzana Bernobic.

mehr
Herrenhausen
„Ein Stück Stadtgeschichte“: Prof. Carl-Hans Hauptmeyer, Cornelia Regin, Hedda Petermann und Wolfgang Jüttner im Stadtarchiv. Foto: Michael Thomas (4)

Der VfL Eintracht gilt als traditionsreichster Sportverein der Stadt – jetzt kommen seine Unterlagen ins Archiv. Insgesamt zehn Umzugskartons sind im Stadtarchiv angekommen. „Im Vereinsheim sind solche Dokumente nicht gut untergebracht - wir können sie fachgerecht lagern und der Forschung zugänglich machen“, sagt die Archivleiterin.

mehr
Herrenhausen

Eine 30-jährige Radfahrerin ist am Freitagabend an einer Ampel in Herrenhausen von einem BMW angefahren worden. Die Frau wurde dabei leicht verletzt. Zur Aufklärung des Unfalls sucht die Polizei nun Zeugen.

mehr
2
So schön ist Hannover-Herrenhausen
Herrenhausen in Zahlen
  • Stadtbezirk : Herrenhausen-Stöcken, 12. Stadtbezirk in Hannover 
  • Stadtteile: Burg, Herrenhausen, Ledeburg, Leinhausen, Marienwerder, Nordhafen und Stöcken
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 34.664 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Burg (3.725), Herrenhausen (7.660), Ledeburg (5.797), Leinhausen (2.918), Marienwerder (2.461), Nordhafen (128) und Stöcken (11.975)
  • Bevölkerungsdichte : 1.641 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30419
  • Geschichte: Der Name des Stadtteils setzte sich ab 1666 durch, er wurde gebildet in Anlehnung an die Sommerresidenz der Welfen, das Schloss Herrenhausen. 1725 wurde der Vertrag von Herrenhausen geschlossen, der die Hohenzollern und die Welfen aneinanderbinden sollte. 1891 wurde die Gemeinde Herrenhausen nach Hannover eingemeindet.
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.