Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
24-Jähriger verfolgt Autoknacker in der Stadtbahn

Herrenhausen 24-Jähriger verfolgt Autoknacker in der Stadtbahn

Ein junger Mann erwischt einen Autoknacker in flagranti und verfolgt den Täter, der mit der Stadtbahn flüchtet, auf eigene Faust. Mit seinem Handy bleibt er heimlich mit der Polizei in Verbindung, die den mutmaßlichen Täter dann an einer Haltestelle abfängt und festnimmt. Genau das passierte am Mittwoch, 18. Januar in Herrenhausen.

Voriger Artikel
Duo raubt 28-Jährigen aus
Nächster Artikel
Feuerwehr kämpft um Leben von Dackel Finchen

Am Herrenhäuser Markt wurde der Autoknacker gestellt.

Quelle: Michael Wallmueller

Hannover. Der Täter verriet sich durch auffällige Geräusche, als er am helllichten Tag mit einer Eisenstange die Seitenscheibe eines Autos einschlug, das auf dem Parkplatz der Herrenhäuser stand. Drei Zeugen im Alter von 24, 36 und 70 Jahren wurden auf den Autoknacker aufmerksam und alarmierten die Polizei.

Der 24-Jährige ging sogar auf den Parkplatz, um den Täter besser zu beobachten. Dabei sah er, wie dieser die Scheibe eines weiteren Wagens zerstörte und anschließend den Innenraum nach Wertsachen durchwühlte. Allerdings blieb der Zeuge offenbar nicht unbemerkt und der Autoknacker ging zu seinem mutmaßlichen Komplizen, der in der Nähe stand und ein Fahrrad dabei hatte. Zusammen gingen die beiden Verdächtigen zur Haltestelle Herrenhäuser Gärten, wo sie in die Linie 5 in Richtung Stöcken einstiegen. „Der couragierte 24-jährige Zeuge betrat ebenfalls die Bahn und hielt dabei mit seinem Handy ständig Kontakt zur Polizeileitstelle“, berichtet Polizeisprecher Mirko Nowak. Dadurch sei es den Beamten möglich gewesen, die beiden Männer gegen 13.30 Uhr an der Haltestelle Herrenhäuser Markt festzunehmen.

Laut den Ermittlungen der Polizei hatte der 43-jährige Haupttäter einen Lkw vom Typ Mercedes-Benz Actros aufgebrochen, aus dem er die Eisenstange gestohlen hatte. Damit schlug er die Beifahrerscheiben eines VW Touran und eines Ford Focus ein, wo er einen USB-Stick, mehrere CDs und Handschuhe entwendete. Die Scheibe eines Toyota Auris hielt der Eisenscheibe stand. Der 29-jährige Komplize mit Fahrrad sollte offenbar Schmiere stehen.

Die beiden Verdächtigen müssen sich wegen schweren Diebstahls in vier Fällen (davon zwei Versuche) verantworten. Außerdem ermittelt die Polizei wegen Fahrraddiebstahls. Die Beamten gehen davon aus, dass das mitgeführte Rad keinem der beiden Verdächtigen gehört.

Von Christian Link

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Herrenhausen
So schön ist Hannover-Herrenhausen
Herrenhausen in Zahlen
  • Stadtbezirk : Herrenhausen-Stöcken, 12. Stadtbezirk in Hannover 
  • Stadtteile: Burg, Herrenhausen, Ledeburg, Leinhausen, Marienwerder, Nordhafen und Stöcken
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 34.664 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Burg (3.725), Herrenhausen (7.660), Ledeburg (5.797), Leinhausen (2.918), Marienwerder (2.461), Nordhafen (128) und Stöcken (11.975)
  • Bevölkerungsdichte : 1.641 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30419
  • Geschichte: Der Name des Stadtteils setzte sich ab 1666 durch, er wurde gebildet in Anlehnung an die Sommerresidenz der Welfen, das Schloss Herrenhausen. 1725 wurde der Vertrag von Herrenhausen geschlossen, der die Hohenzollern und die Welfen aneinanderbinden sollte. 1891 wurde die Gemeinde Herrenhausen nach Hannover eingemeindet.
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.