Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Kabelfehler löst Stromausfall in Herrenhausen aus

Herrenhäuser Markt Kabelfehler löst Stromausfall in Herrenhausen aus

Ein Kabelfehler im Mittelspannungsnetz hat am frühen Mittwochmorgen einen Stromausfall in Herrenhausen ausgelöst. Die Störung konnte nach rund 50 Minuten behoben werden. Betroffen waren die Häuser rund um den Herrenhäuser Markt. 

Voriger Artikel
Schulbus zu voll: Schüler werden stehen gelassen

Stromausfall in Herrenhausen (Symbolbild).

Quelle: Patrick Seeger

Hannover.  Stromausfall am frühen Morgen: Ein Kabelfehler im Mittelspannungsnetz hat am frühen Mittwochmorgen in Herrenhausen für Dunkelheit und kalte Duschen gesorgt. Betroffen waren ab 6.06 Uhr insgesamt sieben Trafo-Stationen, teilte Enercity auf HAZ-Nachfrage mit. Demzufolge blieb es in mehreren Häusern rund um den Herrenhäuser Markt dunkel.

Nach 51 Minuten war die Störung wieder behoben. 

Von ewo

Voriger Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Herrenhausen
So schön ist Hannover-Herrenhausen
Herrenhausen in Zahlen
  • Stadtbezirk : Herrenhausen-Stöcken, 12. Stadtbezirk in Hannover 
  • Stadtteile: Burg, Herrenhausen, Ledeburg, Leinhausen, Marienwerder, Nordhafen und Stöcken
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 34.664 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Burg (3.725), Herrenhausen (7.660), Ledeburg (5.797), Leinhausen (2.918), Marienwerder (2.461), Nordhafen (128) und Stöcken (11.975)
  • Bevölkerungsdichte : 1.641 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30419
  • Geschichte: Der Name des Stadtteils setzte sich ab 1666 durch, er wurde gebildet in Anlehnung an die Sommerresidenz der Welfen, das Schloss Herrenhausen. 1725 wurde der Vertrag von Herrenhausen geschlossen, der die Hohenzollern und die Welfen aneinanderbinden sollte. 1891 wurde die Gemeinde Herrenhausen nach Hannover eingemeindet.
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.