Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kirchrode "Er übergibt ein gut bestelltes Haus"
Hannover Aus den Stadtteilen Kirchrode "Er übergibt ein gut bestelltes Haus"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 26.07.2016
Nach einem Vierteljahrhundert hat sich Klaus Hagelberg aus dem Kirchenvorstand der Jakobi-Gemeinde in Kirchrode verabschiedet. Quelle: privat
Anzeige
Hannover

Kirchenvorstand ist ein Amt, dass manche in anderen Gemeinden nebenbei bekleiden. Hagelberg hat dieses indes immer als „Fulltime-Job“ begriffen. Unter seiner Ägide hat Jakobi Bauprojekte bewältigt, die ihn als christlich erzogenen Kirchröder stolz machen - allen voran das neue Gemeindehaus, das im November eingeweiht wurde. Rund 2,3 Millionen Euro hat das Schmuckstück gekostet, und Hagelberg hatte alle Finanzen fest im Blick. Es beherbergt die Gemeindeverwaltung und bietet Jugendlichen und der Bücherei Platz, die nicht nur von Gemeindemitgliedern genutzt wird. „Unsere Gemeinde hat nun ein funktionales und beeindruckendes Haus zum Arbeiten, Glauben und Leben - das alles haben wir zu allererst Klaus Hagelberg zu verdanken“, schreibt Pastor Rolf Wohlfahrt im Gemeindebrief.

Zuletzt kämpfte der Kirchenvorstand noch hart dafür, dass die Stadt Geld für die Kindertagesstätte gibt. Nach den Sommerferien beginnt dort die lang ersehnte Erneuerung der Fenster.

Hagelberg freut sich über Missionsarbeit

Klaus Hagelberg selbst freut sich in der Rückschau vor allem über die nachhaltige Missionsarbeit, die er angeregt hat. Seiner Meinung nach bestand eine seiner unverzichtbaren Aufgaben darin, junge Menschen in ihrem Glauben zu fördern. „Wir haben eine interessante Jugendarbeit, die ich gerne unterstützt habe,“ sagt der dreifache Familienvater. So zeigte er sich als Kirchenvorstand offen für andere Formen des Gottesdienstes. Seit Beginn seines Engagements 1992 hat sich die Jakobi-Kirche zu einer lebendigen und aktiven Gemeinschaft entwickelt. Messen ziehen viele Besucher an, es gibt Jugend- und Jazz-Gottesdienste sowie Freizeiten in Taizé. Chorreisen und Pilgertouren laden zu spirituellen Erlebnissen ein.

„Er übergibt ein gut bestelltes Haus, und wir müssen erst einmal schauen, wie wir die Lücke schließen“, sagt Pastor Wohlfahrt. Dafür ändert die Gemeinde nun ihre Struktur: Pastor Hartlieb hat den Vorsitz im Kirchenvorstand übernommen.

Von Mariam Manneke

Kirchrode Absage für die SPD-Fraktion - Kein Fuß- und Radweg zum Büntekamp

Mit dieser Absage hatte die SPD-Fraktion nicht gerechnet: Die Stadt hat ihre Pläne für einen Fuß- und Radweg zwischen dem Baugebiet Büntekamp und der Bemeroder Straße auf Eis gelegt. Das hat Stadtplaner Matthias Fabich in der vergangenen Sitzung des Bezirksrats Kirchrode-Bemerode-Wülferode mitgeteilt.

25.07.2016
Kirchrode Baustelle stellt Anwohner auf die Probe - Schilderwald verwirrt Autofahrer

Baustelle vorne, Baustelle rechts, Baustellen überall. Etliche Baustellen in Kirchrode stellen Anwohner und auswärtige Verkehrsteilnehmer auf die Probe. Die Sperrungen lösen dabei mitunter Verwirrung und Verkehrschaos aus.

24.07.2016

Einige Nachbarn des geplanten Flüchtlingsheims Am Heisterholze sind verunsichert und aufgebracht. „Wir haben den Eindruck, dass unsere Sorgen nicht ernst genommen werden“, kritisierte eine Anwohnerin in der vergangenen Sitzung des Bezirksrats Kirchrode-Bemerode-Wülferode.

17.07.2016
Anzeige