Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kirchrode SPD-Fraktion tritt fast unverändert zur Wahl an
Hannover Aus den Stadtteilen Kirchrode SPD-Fraktion tritt fast unverändert zur Wahl an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 12.08.2016
Die SPD-Fraktion tritt fast unverändert zur Wiederwahl an. Quelle: Patrick Seeger
Anzeige
Hannover

„Die Arbeit direkt vor Ort bei den Menschen im Stadtbezirk bedeutet mir sehr viel und ich würde diese verantwortungsvolle Rolle gerne weiter ausfüllen“, sagt er.

Auf den weiteren Plätzen der Wahlliste folgen die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Daniela Barke, der Fraktions­vorsitzende Fritz Joachim-Konietzny, Bärbel Ehrlich und Michael Quast. Der langjährige Bezirksratsherr Knut Böhme tritt als einziges Mitglied der aktuellen SPD-Bezirksratsfraktion nicht wieder an. Auf Listenplatz sechs bewirbt sich nun Monika Cibura um einen Sitz im Stadtbezirksrat. Sollte die SPD im Vergleich zur Wahl 2011 zusätzliche Sitze gewinnen, könnten auch noch Dirk von der Osten, Maike Arriens oder Burghardt Dierker-Ochs ins Gremium einziehen.

Von Christian Link

Mit der Fahrradbügel-Offensive 2016 will die Stadt Hannover die Attraktivität des Radverkehrs in der Landeshauptstadt steigern. 500 zusätzliche Fahrradbügel hat die Verwaltung angekündigt – wo und wie viele Fahrradbügel im Stadtbezirk Kirchrode-Bemerode-Wülferode aufgestellt werden, ist dagegen noch unklar.

30.07.2016
Kirchrode Hagelberg verabschiedet sich aus Kirchenvorstand - "Er übergibt ein gut bestelltes Haus"

Nach einem Vierteljahrhundert hat sich Klaus Hagelberg aus dem Kirchenvorstand der Jakobi-Gemeinde in Kirchrode verabschiedet. „Ich wollte Jüngeren die Gelegenheit geben, nachzurücken“, sagt der 75-Jährige, der das Gremium 19 Jahre lang geleitet hat. „Und ich möchte hier auch nicht herausgetragen werden.“

26.07.2016
Kirchrode Absage für die SPD-Fraktion - Kein Fuß- und Radweg zum Büntekamp

Mit dieser Absage hatte die SPD-Fraktion nicht gerechnet: Die Stadt hat ihre Pläne für einen Fuß- und Radweg zwischen dem Baugebiet Büntekamp und der Bemeroder Straße auf Eis gelegt. Das hat Stadtplaner Matthias Fabich in der vergangenen Sitzung des Bezirksrats Kirchrode-Bemerode-Wülferode mitgeteilt.

25.07.2016
Anzeige