Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Ast stürzt auf Liegewiese im Annabad

Vater rettet Baby Ast stürzt auf Liegewiese im Annabad

Um Haaresbreite sind am vergangenen Freitag ein Vater und sein Kind im Annabad einem schweren Unfall entgangen. Gegen 18 Uhr stürzte plötzlich ein schwerer Ast auf die Liegewiese des Kleefelder Freibads, das zu diesem Zeitpunkt rappelvoll war.

Voriger Artikel
Anwohner und Kirche wollen Klarheit vom Rat
Nächster Artikel
Parken hat teure Konsequenzen

Glück im Unglück: Der herabgestürzte Ast hat niemanden verletzt.

Quelle: Heuer

Hannover. Glücklicherweise kündigte sich das Unglück durch ein lautes Knacken an, sodass der Mann und das Baby unverletzt blieben. Die Mutter, die noch auf der Picknick-Decke saß, wurde leicht touchiert.

„Ein Vater mit Baby auf dem Arm konnte gerade noch zur Seite springen“, berichtet Dirk Heuer, der Augenzeuge des Vorfalls wurde. Die betroffene Familie habe wie viele andere Badbesucher unter der schattenspendenden Baumkrone einen Schutz vor der Sonne gesucht, als sich der Vorfall ereignete. Der schwere Ast sei sicherlich aus 20 Metern Höhe heruntergefallen. „Es war ganz trocken und fast windstill“, sagt der 45-jährige Kleefelder, der die Unglücksstelle später fotografierte.

Kühltasche und Kinderwagen demoliert

Betriebsleiter Horst Schröter bestätigt den Vorfall. Eine Kühltasche und ein Kinderwagen seien von dem Ast demoliert worden, Verletzte habe es nicht gegeben. „So was haben wir noch nicht erlebt“, sagt Schröter. Das Unglück sei auch deswegen völlig überraschend gewesen, weil der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün die Bäume im Frühjahr kontrolliert hatte. „Die überprüfen jedes Jahr den gesamten Baumbestand“, erläutert der Betriebsleiter. Der marode Zustand des betreffenden Baums sei dabei allerdings nicht festgestellt worden.

Bäume werden überprüft

Nach dem Unglück ließ Schröter den Bereich sofort absperren. Die Fachleute der Stadt sollen sowohl den maroden Baum als auch die übrigen Bäume im Annabad überprüfen. „Hier sind viele schöne alte Bäume“, sagt Schröter und schätzt deren Alter auf gut 70 Jahre. Auch angesichts des Vorfalls will er Baumfällungen nur nach Augenmaß. Für die Aufenthaltsqualität im Annabad seien die hohen Gehölze schließlich ganz wichtig. „Sie fangen viele Geräusche ab und machen das Annabad einzigartig.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Am Annabad
Foto: Klemmte unterm Scheibenwischer: Die Verwaltung fordert zur Zahlung eines Bußgeldes von 25 Euro auf.

Am Annateich neben dem Bahndamm darf man parken – das zumindest nahmen Besucher des Annabades an. Jetzt sollen die Falschparker ein Bußgeld zahlen.

mehr
Mehr aus Kleefeld
So schön ist Hannover-Kleefeld

Kommen Sie mit auf einen Fotostreifzug durch Hannovers Stadtteile - und sehen Sie die Stadt von einer ganz anderen Seite. Heute: Kleefeld.

Kleefeld in Zahlen
  • Stadtbezirk : Buchholz-Kleefeld, 4. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Kleefeld, Groß-Buchholz, Heideviertel
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.135 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Kleefeld (12.045 Einwohner), Groß-Buchholz (26.128 Einwohner), Heideviertel (4.962 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 3.090 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30655, 30625, 30627
Hannover in Trümmern

Nach dem Zweiten Weltkrieg begann in Hannover die Zeit des Wiederaufbaus der weitgehend zerstörten Stadt. Der HAZ-Fotograf Wilhelm Hauschild (1902-1983) hat die Zeit festgehalten. HAZ.de zeigt die beeindruckendsten Bilder aus dem umfangreichen Archiv des Fotografen.